Sie sind hier: Startseite / Über uns / Fach- & Regionalgruppen / Fachgruppen / Alter(n) im System
Print

Fachgruppe Alter(n) im System

Die Fachgruppe stellt sich vor! Nächstes Fachgruppentreffen am 7. März 2020 in Frankfurt am Main.

Aktuelles

7. März 2020
Fachgruppentreffen in Frankfurt am Main

------------------

Alter(n) – ein eher unbeliebtes Thema, das uns dennoch ständig begegnet: Als Gestaltungsaufgabe des eigenen Älterwerdens, als Fragestellung der Klienten und Klientinnen und selbst in der Jugendarbeit bleibt der Kontext „alternde Gesellschaft“ nicht ohne Wirkung. Der demografische Wandel verändert Organisationen, Familiensysteme und den Arbeitsmarkt. Er rückt die Frage der Beziehungsgestaltung für alle Generationen in den Fokus.

Das ist in der Fachgruppe Alter(n) im System u. a. möglich:

  • Begegnung und Vernetzung
  • Austausch und Beratung (Intervision)
  • Entwicklungsaufgaben in den Altersphasen bedenken und besprechen
  • Altersthemen für die DGSF zugänglich machen
  • Familiendynamiken bei Krankheit im Alter und bei Tod erarbeiten


Die Fachgruppe und die Sprecherinnen freuen sich sehr über Begegnungen mit Ihnen, vielleicht schon am Stand der Fachgruppe bei der Jahrestagung oder über den Mailkontakt.

Sprecherinnen
Nora Treiber-Dengler (Coburg)
X. Y.
E-Mail:

 

Fachtag "Altern mit System... Alter im System" im Oktober 2015 in Nürnberg

Die Fachgruppe Systemisches Arbeiten mit älteren Menschen veranstaltete am 17. Oktober 2015 in Nürnberg einen Fachtag zum Themenschwerpunkt "Altern mit System... Alter im System". Themen waren u.a.:

  • "Bis ins hohe Alter" - Neues aus der Neurobiologie (lebenslange Plastizität des Gehirns)
  • Altern als mehrdimensionaler Prozess
  • Kompetenzen für den Umgang mit Lebensaltern
  • Chancen und Möglichkeiten von Netzwerkarbeit
  • Uneindeutiger Verlust (im Zusammenhang mit Demenz) 

Eine ausführliche Dokumentation des Fachtags finden Sie hier.