Sie sind hier: Startseite / Über uns / Fach- & Regionalgruppen / Fachgruppen / Alter(n) im System
Print

Fachgruppe Alter(n) im System

Die Fachgruppe trifft sich am 20 September 2018 in Oldenburg!

Fachgruppenworkshops in Oldenburg

Das Team der Fachgruppe bereitet derzeit zwei Workshops für die DGSF-Jahrestagung am 20. September 2018 in Oldenburg vor.
Termin: 20. September 2018

Workshop 1: Beratung im Alter – ein Kinderspiel? (14.00 bis 17.30 Uhr)
Prof. Dr. Renate Zwicker-Pelzer und Dr. med. Ursula Becker führen im ersten Teil in die spezifischen Herausforderungen der alternden Gesellschaft für Beratung ein. In einem Praxisteil können sich die Workshop-Besucher/innen in die eingeschränkte Welt alternder Menschen versetzen und daran systemisches Handwerkzeug erproben.

Workshop 2: Geschäftsmodell Alter(n) (14.30 bis 16.00 Uhr)
Gerade für Systemiker und Systemikerinnen sind im Hinblick auf die Veränderungen, die eine „alternde Gesellschaft“ mit sich bringt, neue Tätigkeitsfelder und Tätigkeitsprofile denkbar. Der Workshop macht die zahlreichen Möglichkeiten beruflichen Handelns mit Bezügen zum Alter(n) sichtbar und wirft spielerisch und teamorientiert Fragen – und Lösungsideen – auf.

Fachgruppentreffen in Oldenburg (18.15 bis 19.45 Uhr)
Die Fachgruppe Alter(n) im System lädt im Rahmen eines Treffens bei der DGSF-Jahrestagung am 20. September 2018 in Oldenburg zudem während eines Treffens auch zu einem kreativen Zugang zum Thema Alter(n) und zu kurzen thematische Impulse ein und stellt vor, was die Gruppe derzeit beschäftigt. Interessierte sind hierzu herzlich eingeladen.

Ausblick auf 2019

Für das Frühjahr 2019 ist in Kooperation mit der Fachgruppe Systemisch pflegen-betreuen-beraten ein Fachtag zum Thema  „Advance Care Planning: von der Patientenverfügung zur gesundheitlichen Vorausplanung“  vorgesehen. Details werden rechtzeitig vorher veröffentlicht.

------------------

Alter(n) – ein eher unbeliebtes Thema, das uns dennoch ständig begegnet: Als Gestaltungsaufgabe des eigenen Älterwerdens, als Fragestellung der Klienten und Klientinnen und selbst in der Jugendarbeit bleibt der Kontext „alternde Gesellschaft“ nicht ohne Wirkung. Der demografische Wandel verändert Organisationen, Familiensysteme und den Arbeitsmarkt. Er rückt die Frage der Beziehungsgestaltung für alle Generationen in den Fokus.

Das ist in der Fachgruppe Alter(n) im System u. a. möglich:

  • Begegnung und Vernetzung
  • Austausch und Beratung (Intervision)
  • Entwicklungsaufgaben in den Altersphasen bedenken und besprechen
  • Altersthemen für die DGSF zugänglich machen
  • Familiendynamiken bei Krankheit im Alter und bei Tod erarbeiten


Die Fachgruppe und die Sprecherinnen freuen sich sehr über Begegnungen mit Ihnen, vielleicht schon am Stand der Fachgruppe bei der Jahrestagung oder über den Mailkontakt.

Sprecherinnen
Nora Treiber-Dengler (Coburg)
Martina Jakubek (Oberasbach)
E-Mail:

 

Fachtag "Altern mit System... Alter im System" im Oktober 2015 in Nürnberg

Die Fachgruppe Systemisches Arbeiten mit älteren Menschen veranstaltete am 17. Oktober 2015 in Nürnberg einen Fachtag zum Themenschwerpunkt "Altern mit System... Alter im System". Themen waren u.a.:

  • "Bis ins hohe Alter" - Neues aus der Neurobiologie (lebenslange Plastizität des Gehirns)
  • Altern als mehrdimensionaler Prozess
  • Kompetenzen für den Umgang mit Lebensaltern
  • Chancen und Möglichkeiten von Netzwerkarbeit
  • Uneindeutiger Verlust (im Zusammenhang mit Demenz) 

Eine ausführliche Dokumentation des Fachtags finden Sie hier.