Sie sind hier: Startseite / Über uns / Tagungen / DGSF-Jahrestagungen / DGSF-Jahrestagung: finanzielle Förderung für gering verdienende Mitglieder
Print

DGSF-Jahrestagung: finanzielle Förderung für gering verdienende Mitglieder

Hier finden Sie Informationen über die Förderung der Tagungsteilnahme für gering verdienende DGSF-Mitglieder. Die Frist zur Einreichung der Anträge läuft bis zum 30. April 2020!

Die DGSF und der Veranstalter der kommenden Jahrestagung möchten die Tagungsteilnahme auch DGSF-Mitgliedern ermöglichen, deren finanzielle Lage dies unter den regulären Bedingungen kaum zulässt. Dafür stellt der Veranstalter ein Kontingent von 30 vergünstigten Tagungskarten zur Verfügung und die DGSF einen Fonds zur Übernahme von Fahrtkosten.

Anträge können bis zum 30. April 2020 eingereicht werden.

  • Fahrtkosten: Die DGSF fördert den Besuch der Tagung auf Antrag mit pauschal 100 Euro (Auszahlung gegen Vorlage der Teilnahmebescheinigung).
  • Vergünstigte Tagungskarten: Der Veranstalter bietet Tagungskarten zum Preis von 179 Euro an. 

Bitte richten Sie einen formlosen Antrag, in dem Sie Ihre prekäre finanzielle Lage nachvollziehbar darstellen (Selbstauskunft), an:

DGSF-Geschäftsstelle
Bernhard Schorn
Jakordenstraße 23
50668 Köln

Über die Anträge auf geförderte Tagungsteilnahme entscheidet der DGSF-Vorstand. Informationen über die Bewilligung der Anträge erfolgen bis spätestens Ende Mai. Eine DGSF-Zusage berechtigt dann zum Erwerb der Tagungskarte zum Preis von 179 Euro.

Alle Infos zur DGSF-Jahrestagung "Über Grenzen" vom 10. bis 12. September 2020 (DGSF-Mitgliederversammlung am 9. September 2020) in Heidelberg:

Hinweis:
Die Förderung der Tagungsteilnahme mit Fahrtkostenzuschuss der DGSF und vergünstigtem Sonderticket beim veranstaltenden Institut hsi gilt nur für DGSF-Mitglieder!