Sie sind hier: Startseite / Über uns / Tagungen / Regionentage / Regionentag West (08/2019) / Workshop a: Doing-Gender – Wir konstruieren „unser“ Geschlecht
Print

Workshop a: Doing-Gender – Wir konstruieren „unser“ Geschlecht

Informationen zum Inhalt des Workshops und zu den Workshopleitenden

Jeder Mensch verfügt über ein ihm vertrautes Körperrepertoire. Männer* und Frauen* erlernen unterschiedliches Körperverhalten, um sich vom jeweils anderen Geschlecht abzugrenzen und eindeutig erkennbar zu sein. Diese Unterschiede schauen wir uns genauer an. Mithilfe von Beispielen veranschaulichen und entlarven wir die äußeren Verhaltensweisen und innere Haltung. Anschließende Übungen machen die Theorie erlebbar.

Jacqueline Grundner:
Mein Name ist Jacqueline Grundner, ich bin 31 Jahre jung, wohnhaft in Düsseldorf und Gründerin von 1001plateau. 1001plateau setzt sich für die Akzeptanz geschlechtlicher und sexueller Vielfalt ein und hat Angebote für Genderdeviante Personen und Fachkräfte der Sozialen Arbeit. 1001plateau habe ich im Rahmen des Gründungsstipendiums des Social Impact Labs (cf. www.socialimpact.de) bei Haniel in Duisburg entwickelt. Seither habe ich damit ein weiteres Stipendium (cf. www.impactcollectiv.de) erhalten und den Gründerpreis Special Impact Award gewonnen (cf. www.specialimpactaward.de). Mit 1001plateau verbinde ich meine Erfahrungen als Sozialarbeiterin und Expertise als Peer-to-Peer-Fachkraft für LSBTIQ*, indem ich Angebote für transgeschlechttliche, intersexuelle und nicht-binäre Menschen bereit stelle und Fachkräfte der Sozialen Arbeit durch Fort- und Weiterbildungen dazu befähige sich gendersensibel zu öffnen.