Sie sind hier: Startseite / Aktuell / Meldungen / 7. Merseburger Tagung zur systemischen Sozialarbeit
Print

7. Merseburger Tagung zur systemischen Sozialarbeit

Veröffentlicht: 30.06.2020, aktualisiert: 06.07.2020
Unter dem Titel „Ansichten wechseln – 7. Merseburger Tagung zur systemischen Sozialarbeit“ wird am 27. November 2020 eine Tagung in Merseburg stattfinden. Voranmeldungen sind ab sofort möglich.

Anlass sind die aktuellen gesellschaftspolitischen Auseinandersetzungen wie z. B. um Rechtsextremismus, Rassismus, Klima, Antisemitismus, "Verschwörungstheorien" etc.

Auf dieser Tagung werden die Teilnehmenden nach drei Vorträgen und in über zwanzig Workshops miteinander diskutieren, wie sie ihr professionelles Wissen und Können nutzen können, um zu anderen Formen der politischen Auseinandersetzung anzuregen.

Nähere Informationen finden sich auf der Webseite der Tagung www.ansichten-wechseln.de. Die Tagung ist als Präsenzveranstaltung geplant. Ob sie auch so durchgeführt werden kann, oder ob auf ein Online-Format umgestiegen werden muss, wird sich frühestens im September entscheiden. Bis dahin sind Voranmeldung möglich.

Die Tagung wird von Johannes Herwig-Lempp veranstaltet – in Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Systemische Soziale Arbeit (DGSSA) und mit Unterstützung des Fachbereichs Soziale Arbeit.Medien.Kultur an der Hochschule Merseburg.