Sie sind hier: Startseite / Aktuell / Meldungen / AnkER-Zentren sind kein Lebensort für Kinder und Jugendliche!
Print

AnkER-Zentren sind kein Lebensort für Kinder und Jugendliche!

Veröffentlicht: 02.08.2018, aktualisiert: 02.08.2018
Mit einer aktuellen Stellungnahme positioniert sich die DGSF gegen eine Etablierung von AnkER-Zentren nach bayrischem Vorbild. Die DGSF fordert, Kinderrechte in Deutschland für alle Kinder und Jugendlichen umzusetzen, unabhängig von ihrem Lebensort, ihrer Nationalität und ihrem ausländerrechtlichen Status.

Im aktuellen Koalitionsvertrag der 19. Legislaturperiode wird die Etablierung von AnkER-Zentren in Deutschland nach dem Modell einiger Transitzentren in Bayern angekündigt. Bereits ab August sollen zunächst in Bayern an sieben Standorten Transitzentren oder Erstaufnahmeeinrichtungen umgewandelt werden in AnkER-Zentren, in denen asylsuchende Menschen zusammengeführt werden und untergebracht bleiben, bis eine Entscheidung über ihren Asylantrag gefällt worden ist. (siehe: http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Deutschland-Welt/Bayern-eroeffnet-erste-Ankerzentren-im-August)

Die DGSF weist darauf hin, dass die Lebensbedingungen in solchen Unterkünften die körperliche, seelische und geistige Entwicklung von Kindern massiv beeinträchtigen und das grundsätzliche Vertrauen von Menschen in Menschen über die Generationengrenzen hinweg nachhaltig schädigen können.

Zur Stellungnahme (pdf-Datei)

 

 

Aktuelle Meldungen RSS
26.06.2019

Systemischer Forschungspreis 2020

Die beiden systemischen Fachverbände DGSF und Systemische Gesellschaft (SG) vergeben auch in 2020 gemeinsam wieder den Systemischen Forschungspreis. Die „Ausschreibung 2020“ ist jetzt online. […]

24.06.2019

DGSF-Forschungsförderung – Anträge bis 30. Juni

Bis zum 30. Juni können noch Anträge für die diesjährige Vergaberunde der DGSF-Forschungsförderung gestellt werden. Die Förderung pro Projekt ist auf 5.000 Euro begrenzt und soll zur Anschubfinanzierung dienen. […]

Dirk Rohr zum Präsidenten der EAC gewählt
21.06.2019

Dirk Rohr zum Präsidenten der EAC gewählt

DGSF-Mitglied Dr. Dirk Rohr, Sprecher der Fachgruppe Systemische Beratung, wurde im April zum Präsidenten der European Association for Counselling (EAC) gewählt; seit Mai ist er auch Mitglied des Executive Council der International Association for Counselling (IAC). […]

Regionentag Mitte/Ost: "Geschichte wird gemacht"
20.06.2019

Regionentag Mitte/Ost: "Geschichte wird gemacht"

Der DGSF-Regionentag "Geschichte wird gemacht. Unsere Verantwortung in gesellschaftlichen Entwicklungsprozessen" in Leipzig lädt zum Austausch und zur gemeinsamen Reflexion unter Systemiker*innen aus Ost und West ein, um den gesellschaftspolitischen Entwicklungen und Herausforderungen bewusster begegnen zu können. Der 3. September bietet zwei Tage nach der Landtagswahl in Sachsen (1. September) die Chance für eine aktuelle Standortbestimmung. […]

17.06.2019

DGSF-Fachtag mit Arnold Retzer: „Kaufen Sie sich eine Wasserpistole!“

Am 28. Mai 2019 referierte Dr. Arnold Retzer zum Thema "Systemische Paartherapie oder: Lob der Vernunftehe" am ifs in Essen. […]

Weitere Nachrichten …