Sie sind hier: Startseite / Aktuell / Meldungen / DGSF-Mitgliederversammlung erstmals im Online-Format
Print

DGSF-Mitgliederversammlung erstmals im Online-Format

Veröffentlicht: 09.11.2020, aktualisiert: 10.11.2020
Bei der DGSF-Mitgliederversammlung am 7. November 2020 – erstmals durchgeführt als Online-Veranstaltung – wurde Astrid Beermann als stellvertretende Vorsitzende in den Vorstand gewählt.
DGSF-Mitgliederversammlung erstmals im Online-Format

Gleich startet die Online-MV der DGSF ...

Die ursprünglich am 7. November in Fulda als Präsenzveranstaltung angesetzte DGSF-Mitgliederversammlung musste vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie erstmals in der Geschichte des Verbandes online durchgeführt werden. Rund 120 Mitglieder nahmen an der Onlineveranstaltung teil, weitere Mitglieder waren durch Vollmachten vertreten.

Auf der Tagesordnung stand auch die Neubesetzung verschiedener Ämter: im Vorstand, Vermittlungsausschuss sowie im Fort- und Weiterbildungsausschuss. Astrid Beermann wurde als stellvertretende Vorsitzende in den Vorstand gewählt, Birgit Wolter ergänzt nun den Vermittlungsausschuss. Johannes Paetzel und Matthias Pfennig wurden neu in den Fort- und Weiterbildungsausschuss gewählt. Wiedergewählt wurde Iris Thanbichler. Nicht mehr in diesem Ausschuss sind Astrid Beermann, nun neu im Vorstand, und Rainer Fritz, der satzungsgemäß nach sechs Jahren ausgeschieden ist.

Von den ursprünglich dreizehn eingereichten Anträgen lagen zur Online-Mitgliederversammlung noch acht zur Abstimmung vor. Vorstandsmitglieder und Ethikbeirat hatten ihre Anträge im Vorfeld zurückgezogen, um sie bei einer außerordentlichen Mitgliederversammlung im kommenden Jahr erneut auf die Tagesordnung zu bringen. Die Neufassung der Akkreditierungsrichtlinien für DGSF-Weiterbildungsinstitute wurde verabschiedet, eine neue Richtlinie „Systemische Sachverständige“ wurde beschlossen und der Antrag "Systemischere Arbeitswelt" wurde angenommen.

Alle Informationen und Materialien zur MV sind im internen Mitgliederbereich (nach erfolgtem LogIn) zugänglich. Dort wird in Kürze auch das Protokoll eingestellt. Vor und während der Mitgliederversammlung waren alle Unterlagen zur MV für die angemeldeten Teilnehmer*innen per Smartphone oder Tablet über eine "virtuelle Tagungsmappe" erreichbar. Die Mappe kann auch noch nach der Versammlung aufgerufen werden.

Verschiedene Anträge wurden im  "8:1:8-Format" präsentiert: 8 Minuten für die Darstellung, Möglichkeit für das Plenum, Fragen zu stellen und 8 Minuten für die Antworten.