Sie sind hier: Startseite / Aktuell / Meldungen / Digitaler Wandel in systemischer Praxis und Lehre
Print

Digitaler Wandel in systemischer Praxis und Lehre

Veröffentlicht: 13.04.2019, aktualisiert: 24.04.2019
Mit dem Impulsvortrag „Systemische Praxis und Lehre im digitalen Wandel – Wohin bewegt sich die Systemische Beratung?“ führte Emily Engelhardt in das Thema des diesjährigen Fachtags zur Fort- und Weiterbildung ein. Engelhardt ist Geschäftsführerin des Instituts für E-Beratung an der TH Nürnberg und Sprecherin der DGSF-Fachgruppe Onlineberatung und Medien.
Digitaler Wandel in systemischer Praxis und Lehre

Cumhur Tekbasaran und Björn Enno Hermans bei der Eröffnung des Fachtags

Rund 60 Interessierte hatten sich zum Fachtag am 7. und 8. April in Karlsruhe angemeldet. In vier Workshops konnten sie sich praxisnah mit Fragen zur digitalen Transformation auseinandersetzen. Das Spektrum der Diskussion war breit. Eine These: Beraterinnen und Berater sowie Weiterbildungsinstitute, die keine digitalen Angebote machen, werden vom Markt verschwinden. Der andere Pol: Müssen nicht gerade in der Weiterbildung "analoge Inseln im digitalen Meer" unbedingt bewahrt werden, geht nicht im Zuge einer Digitalisierung der besondere Charakter systemischer Weiterbildungen verloren? Die zunehmende Mediatisierung des beruflichen Alltags und von Bildungsprozessen warf grundlegende Fragen auf. Vier Workshops sollten (Teil-)Antworten liefern:

Im  Workshop "Systemische Lehre geht online – best-practice-Beispiele digitaler Lehre aus den DGSF-Instituten praxisnah und konkret" schilderten Kerstin Lambert und Peter Martin Thomas aus Sicht zweier Weiterbildungsinstitute, wispo und praxis, Erfahrungen mit der Integration von digitalen Medien und digitalen Lehr-/Lernformaten. Sabine Gottschalk befasste sich in ihrem Workshop aus der Sicht ihrer eigenen Praxiserfahrung mit Online-Beratung für Fachkräfte im Ausland. Sie thematisierte vor allem die praktische Umsetzung sowie Chancen und Grenzen. Am zweiten Tag ging es dann bei Marc Weinhardt, Professor an der Evangelischen Hochschule Darmstadt, um Einsatzmöglichkeiten und Tools digitaler Lehr-/Lernformate in der systemischen Beratungsweiterbildung. Martina Hörmann, Professorin aus der Schweiz, widmete sich dem Thema "Systemische Beratung im Medienzeitalter – Anforderungen und Kompetenzen".

Eine abschließende Podiumsdiskussion spannte anschließend nochmals den Bogen von den grundlegenden Fragen bis zum praktischen Ausprobieren. Weinhardt hat seine technische Ausstattung nicht nur vorgestellt, sondern am Ende der Veranstaltung auch zum konkreten Ausprobieren ermuntert. Nach der Veranstaltung wurden noch Abschlussstatements von Teilnehmerinnen und Teilnehmern per Video festgehalten - auf den Facebookseiten der DGSF (www.facebook.com/dgsf.org) sind sie bereits zu sehen, zudem auch auf dem  DGSF-YouTube-Channel.

Eine Dokumentation des Fachtags steht hier online.

 

Eröffnungsvortrag
Eröffnungsvortrag von Emily Engelhardt


Im Workshop mit Martina Hörmann


Sabine Gottschalk, Kerstin Lambert, Martina Hörmann, Bernhard Schorn, Emily Engelhardt,
Peter Martin Thomas und Marc Weinhardt (v.l.n.r.)  hörten in der Abschlussdiskussion

gespannt auf die Beiträge aus dem Teilnehmerkreis


Aktuelle Meldungen RSS
16.09.2020

30 Jahre Neue Bundesrepublik – Tagung in Naumburg

30 Jahre Neue Bundesrepublik – An der Grenze!? – Deutschland in Europa neu denken", Tagung am 24. Oktober in Naumburg als Hybrid aus Präsenz- und Online-Tagung. […]

15.09.2020

DGSF holt Stimmungsbild zu „Meilensteinentscheid“ ein

Zur Vorbereitung eines „Meilensteinentscheids“ zur künftigen Zusammenarbeit von DGSF und Systemischer Gesellschaft (SG) holen die beiden Verbände ein Stimmungsbild bei ihren Mitgliedern ein. Der Vorstand der DGSF ruft daher innerhalb der Mitgliedschaft zur Teilnahme an der Online-Befragung auf. […]

Webinar Talking about Feelings
27.08.2020

Webinar Talking about Feelings

Dirk Rohr, DGSF-Mitglied und Präsident der European Association for Counselling (EAC), hat im Juni 2020 ein Webinar für EAC-Mitglieder angeboten: Talking about Feelings – a Tribute to Otto Rank, Carl Rogers, Fritz Perls and Virginia Satir in Times of Covid-19. Eine Aufzeichnung der Veranstaltung, die Rohr auch DGSF-Mitgliedern zugänglich gemacht hatte, ist jetzt online. […]

18.08.2020

Reform des Vormundschafts- und Betreuungsrechts – Stellungnahme

Das Bundesforum Vormundschaft und Pflegschaft hat kürzlich eine Stellungnahme zum Referentenentwurf eines Gesetzes zur Reform des Vormundschafts- und Betreuungsrechts abgegeben. Die DGSF arbeitet im Fachbeirat des Bundesforums und möchte auf die fundierte Stellungnahme hinweisen. […]

14.08.2020

Erziehung von gestern für morgen?

Künftig wird die DGSF auch Vorträge oder Workshops von Systemiker*innen, die als Video oder Audio aufgezeichnet sind, über ihre Website kostenfrei zugänglich machen. Zum Start kommt hier ein Vortrag von Wilhelm Rotthaus, Gründungsvorsitzender der DGSF, gehalten im Jahre 2011: Erziehung von gestern für morgen? […]

Weitere Nachrichten …