Sie sind hier: Startseite / Aktuell / Meldungen / Einmischung – DGSF-Jahrestagung in München
Print

Einmischung – DGSF-Jahrestagung in München

Veröffentlicht: 16.10.2017, aktualisiert: 18.10.2017
Bei strahlendem Sonnenschein endete am Samstagmittag, 14. Oktober, die 17. Wissenschaftliche Jahrestagung der DGSF in München. Die Tagung mit mehr als 600 Teilnehmerinnen und Teilnehmern stand unter dem Motto: "Von der Neutralität zur Parteilichkeit – SystemikerInnen mischen sich ein".

Hier ein paar Impressionen von der Tagung:

Der Tagungsleiter verabschiedet die Gäste.

Sichtlich erleichtert verabschiedete Tobias von der Recke, Leiter des veranstaltenden Instituts MISW  nach zweieinhalb gelungenen und anstrengenden Tagungstagen die noch zahlreichen Besucherinnen und Besucher, die bis zum Ende geblieben waren: „Ich gehe jetzt in den Biergarten und trinke ein Bier auf Euer Wohl!“. - Beim Tagungsfest am Abend zuvor hatte von der Recke mit seiner Band den Kongress über Stunden zum Tanzen gebracht ...

Ein Blick in das Atrium des MOC München

Im Atrium des MOC in München

Blick in den Vortragssaal

Im Vortagssaal war es doch ganz schön voll

Blick in ein Forum

Systemische Therapie mit und ohne Approbation: Chancen, Risiken und Herausforderungen für die Zukunft der DGSF.
Auf dem Podium bei diesem Forum am Freitag: Kerstin Dittrich, Björn Enno Hermans, Andreas Brenneke, Dirk Rohr (Moderation), Anke Lingnau-Carduck, Reinert Hanswille; Birgit Averbeck (v. l. n. r.).

Referent Dr. Stephan Marks.

Ein Hauptvortrag am Freitag: Scham - Wächterin der Menschenwürde von Stephan Marks

Fotos auch auf: https://www.facebook.com/dgsf.org

Zum Tagungsprogramm: http://www.dgsf-tagung-2017.de/tagung/agenda.html


Aktuelle Meldungen RSS
22.02.2019

Respekt-Rente

Eine sogenannte Respekt-Rente ohne Bedürftigkeitsprüfung sei ein unzureichender Schritt in eine richtige Richtung. Das ist der Tenor einer aktuellen Stellungnahme der DGSF-Fachgruppe Armut-Würde-Gerechtigkeit und des gesellschaftspolitischen Sprechers der DGSF zu den aktuellen rentenpolitischen Vorschlägen aus dem Bundesarbeitsministerium. […]

21.02.2019

Kinder- und Jugendhilfe im Bundestag

Etwa eine Stunde lang war heute die Kinder- und Jugendhilfe Thema im Deutschen Bundestag. […]

Manchmal müsste man zaubern
19.02.2019

Manchmal müsste man zaubern

Zaubern zu können, haben sich sicher schon viele bei der Arbeit mit "schwierigen" Kindern gewünscht. Zum Ende des gestrigen DGSF-Fachtags "Systemische Praxis in der Kinder- und Jugendhilfe" gab es Einblicke in therapeutisches Zaubern mit Annalisa Neumeyer. Das Querschnittsthema des Tages war: Armut und die kontextuellen Bedingungen gelingender Jugendhilfe. […]

Neues Lehrbuch für Systemische Therapie
12.02.2019

Neues Lehrbuch für Systemische Therapie

Ende vergangenen Jahres ist im Beltz-Verlag ein neues Lehrbuch erschienen, herausgegeben von Kirstin von Sydow und Ulrike Borst: Systemische Therapie in der Praxis. Passend zu dem mehr als 1.000 Seiten umfassenden Buch gibt es ein Set mit zwei DVDs zum "Video-Learning". Die Veröffentlichung ist Teil der Reihe „Psychotherapie in der Praxis“, in der bereits zwei weitere Lehrbücher und DVDs zur Verhaltenstherapie und zur Psychodynamischen Psychotherapie erschienen sind. […]

Flucht, Migration und Demokratie
11.02.2019

Flucht, Migration und Demokratie

Beim DGSF-Fachtag "Flucht, Migration und Demokratie - Chancen und Herausforderungen aus systemischer Perspektive" am 6. Mai 2019 in Chemnitz steht die Arbeit mit Menschen unterschiedlicher Hintergründe im Fokus. Mehrere Workshops bieten ein praktisches Lernerlebnis zum Thema. […]

Weitere Nachrichten …