Sie sind hier: Startseite / Aktuell / Meldungen / Erste systemische KJPs in Essen
Print

Erste systemische KJPs in Essen

Veröffentlicht: 05.10.2016, aktualisiert: 05.10.2016
Drei Absolventen der bundesweit ersten Ausbildung in systemischer Kinder- und Jugend­lichenpsychotherapie im ifs-Essen haben kürzlich ihre staatlich geregelte Abschlussprüfung erfolgreich abgelegt und werden nun approbiert als Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin / -psychotherapeut.
Erste systemische KJPs in Essen

Sie haben die Abschlussprüfung für die Approbation geschafft: Stephanie Bußmann, Nermin Karakol, Sebastian Claveé (v.l.n.r.)

Die ersten drei erfolgreichen Absolventen der ersten Approbationsausbildung in Essen sind Stephanie Bußmann, Sebastian Claveé und Nermin Karako. Das ifs hat mittlerweile den vierten Ausbildungskurs in Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie gestartet, im kommenden Jahr soll die fünfte Ausbildungsgruppe beginnen.

Nachdem der Wissenschaftliche Beirat Psychotherapie im Jahr 2008 den Weg für Ausbildungen mit dem Vertiefungsgebiet Systemische Therapie durch ein entsprechendes Gutachten freigemacht hatte, starteten die ersten Ausbildungen 2011 in Essen und 2012 in Berlin. Derzeit sind dort fast 200 weitere Kandidatinnen und Kandidaten in der Ausbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten oder zum Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten. Mit der Approbation erhalten Absolventinnen und Absolventen der gesetzlich geregelten Psychotherapieausbildung die Zulassung zur Ausübung von heilkundlicher Psychotherapie.

Die Abrechnung von ambulanter Systemischer Therapie mit den gesetzlichen Krankenkassen ist derzeit noch nicht möglich, könnte aber für den Bereich der Psychotherapie für Erwachsene im kommenden Jahr eingeführt werden, nachdem das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) kürzlich eine erste positive Bewertung der Systemischen Therapie veröffentlicht hat. Die Entscheidung über die Zulassung fällt der „Gemeinsame Bundesausschuss“, wenn das IQWiG seine abschließende Nutzenbewertung abgegeben hat. Die DGSF setzt sich seit vielen Jahren gemeinsam mit der Systemischen Gesellschaft für die kassenrechtliche Anerkennung der Systemischen Therapie ein. Die beiden Verbände wollen nun erreichen, dass Systemische Therapie auch als Psychotherapieverfahren für Kinder- und Jugendliche vom Gemeinsamen Bundesausschuss geprüft und dann als sogenanntes Richtlinienverfahren eingeführt wird.

Zur Approbation führende systemische Psychotherapie-Ausbildungen bieten derzeit das Essener ifs (Institut für Systemische Familientherapie, Supervision und Organisationsentwicklung, www.ifs-essen.de) und die GST Berlin an (www.gstb.org). Beide Institute sind auch akkreditierte Weiterbildungsinstitute der DGSF.

Aktuelle Meldungen RSS
22.02.2019

Respekt-Rente

Eine sogenannte Respekt-Rente ohne Bedürftigkeitsprüfung sei ein unzureichender Schritt in eine richtige Richtung. Das ist der Tenor einer aktuellen Stellungnahme der DGSF-Fachgruppe Armut-Würde-Gerechtigkeit und des gesellschaftspolitischen Sprechers der DGSF zu den aktuellen rentenpolitischen Vorschlägen aus dem Bundesarbeitsministerium. […]

21.02.2019

Kinder- und Jugendhilfe im Bundestag

Etwa eine Stunde lang war heute die Kinder- und Jugendhilfe Thema im Deutschen Bundestag. […]

Manchmal müsste man zaubern
19.02.2019

Manchmal müsste man zaubern

Zaubern zu können, haben sich sicher schon viele bei der Arbeit mit "schwierigen" Kindern gewünscht. Zum Ende des gestrigen DGSF-Fachtags "Systemische Praxis in der Kinder- und Jugendhilfe" gab es Einblicke in therapeutisches Zaubern mit Annalisa Neumeyer. Das Querschnittsthema des Tages war: Armut und die kontextuellen Bedingungen gelingender Jugendhilfe. […]

Neues Lehrbuch für Systemische Therapie
12.02.2019

Neues Lehrbuch für Systemische Therapie

Ende vergangenen Jahres ist im Beltz-Verlag ein neues Lehrbuch erschienen, herausgegeben von Kirstin von Sydow und Ulrike Borst: Systemische Therapie in der Praxis. Passend zu dem mehr als 1.000 Seiten umfassenden Buch gibt es ein Set mit zwei DVDs zum "Video-Learning". Die Veröffentlichung ist Teil der Reihe „Psychotherapie in der Praxis“, in der bereits zwei weitere Lehrbücher und DVDs zur Verhaltenstherapie und zur Psychodynamischen Psychotherapie erschienen sind. […]

Flucht, Migration und Demokratie
11.02.2019

Flucht, Migration und Demokratie

Beim DGSF-Fachtag "Flucht, Migration und Demokratie - Chancen und Herausforderungen aus systemischer Perspektive" am 6. Mai 2019 in Chemnitz steht die Arbeit mit Menschen unterschiedlicher Hintergründe im Fokus. Mehrere Workshops bieten ein praktisches Lernerlebnis zum Thema. […]

Weitere Nachrichten …