Sie sind hier: Startseite / Aktuell / Meldungen / „Evasyko“ – Forschungsprojekt der DGSF
Print

„Evasyko“ – Forschungsprojekt der DGSF

Veröffentlicht: 25.05.2018, aktualisiert: 21.06.2018
Die DGSF hat ein Forschungsprojekt angestoßen, das im Bereich der Kinder- und Jugendhilfe und Sozialen Arbeit untersucht, welche systemischen Konzepte und Interventionen zum Einsatz kommen. Kooperationspartner der DGSF ist die Arbeitsstelle für transdisziplinäre Professionalisierungsforschung der Evangelischen Hochschule Darmstadt.

Das Projekt „Evasyko“ (Evaluation systemischer Konzepte psychosozialer Versorgung in nicht heilkundlichen Kontexten) wird von der DGSF finanziert und von Marc Weinhardt (Professor für Psychosoziale Beratung an der Evangelischen Hochschule Darmstadt) geleitet. Die Forschung soll die Vielzahl der systemischen Arbeitsweisen erfassen, etwa Modellvorhaben mit systemischem Gedankengut (z. B. Familienklassenzimmer) oder Projekte, welche systemisches Denken nutzen, um Regelangebote weiter zu professionalisieren (z. B. in den Netzwerken Frühe Hilfen, in systemischen E-L-Schulen).

Solche Konzepte sind aktuell kaum systematisiert, noch gibt es Metastudien, die diese vielfältigen Angebote beschreiben. Die Projektmitarbeiterinnen Rebecca Hilzinger und Marlene Henrich sind für alle Hinweise zu systemischen Konzepten psychosozialer Versorgung in nicht heilkundlichen Kontexten dankbar. Kontakt: Marlene Henrich, .