Sie sind hier: Startseite / Aktuell / Meldungen / FAQ für Systemische TherapeutInnen der Jugendhilfe und Sozialen Arbeit
Print

FAQ für Systemische TherapeutInnen der Jugendhilfe und Sozialen Arbeit

Veröffentlicht: 17.04.2018, aktualisiert: 30.04.2018
DGSF und Systemische Gesellschaft (SG) laden SystemikerInnen aus der Jugendhilfe und Sozialen Arbeit zur Teilnahme an einer Mitgliederbefragung zur sozialrechtlichen Anerkennung der Systemischen Therapie ein. Ziel soll es sein, offene Fragen zu beantworten, einen Wissenstransfer herzustellen sowie Diskussionsmöglichkeiten anzubieten.

Die Entscheidung des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) über die sozialrechtliche Anerkennung Systemischer Therapie als Psychotherapieverfahren für Erwachsene steht derzeit noch aus, eine Entscheidung wird für Ende 2018 erhofft.

DGSF und SG gehen davon aus, dass eine mögliche sozialrechtliche Anerkennung Systemischer Therapie eine positive Strahlkraft auf alle Handlungsfelder systemischen Arbeitens haben wird. Gleichwohl möchten wir für die „freien“ Systemischen Therapeut*innen, die ohne Approbation und nicht heilkundlich tätig sind, einen Wissenstransfer herstellen, Fragen beantworten und Diskussionsmöglichkeiten anbieten.

Die Deutsche Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie und die Systemische Gesellschaft laden daher herzlich ein, sich bis zum 30. Juni an einer Mitgliederbefragung zu beteiligen. Ziel ist, Fragen aus der Mitgliedschaft, die noch nicht in den bislang veröffentlichten Papieren beantwortet sind, in einem FAQ-Katalog zu bündeln und bei Bedarf weitere Informationsformate zur Verfügung zu stellen. 

Bitte beantworten Sie die folgenden Fragen und übersenden Sie diese bis 30. Juni 2018 an :

  1. Welche Fragen haben Sie im Hinblick auf eine mögliche sozialrechtliche Anerkennung der Systemischen Therapie für Erwachsene?
    Die Fragen werden gebündelt und fließen in ein FAQ-Papier (für Systemische TherapeutInnen der Jugendhilfe und Sozialen Arbeit) ein
  2. Welche Informationswege innerhalb der DGSF und SG sind für Sie hilfreich?
  3. Welche Anregungen und Ideen haben Sie zu dem Thema für die beiden Fachverbände? 


Nähere Informationen über den aktuellen Sachstand und Fragen zur Akkreditierung gibt es auf den Internetseiten der beiden Fachgesellschaften DGSF und der SG und in dem Papier der DGSF „Mythen und Fakten rund um die sozialrechtliche Anerkennung der Systemischen Psychotherapie“.

 

Aufruf zur Teilnahme an der Befragung



Aktuelle Meldungen RSS
"Lüttje Werft" aus Rhede/Ems mit DGSF-Siegel ausgezeichnet
20.05.2019

"Lüttje Werft" aus Rhede/Ems mit DGSF-Siegel ausgezeichnet

Die Kinder- und Jugendhilfeeinrichtung Lüttje Werft im Rheder Ortsteil Borsum trägt nun das Siegel "DGSF-empfohlene systemisch-familienorientiert arbeitende Einrichtung". Die feierliche Übergabe mit DGSF-Vorstandsmitglied Filip Caby fand vergangene Woche statt. […]

Kultur und Migration VII
16.05.2019

Kultur und Migration VII

Die Beiträge des zweiten Hefts der Zeitschrift für systemische Therapie und Beratung (ZSTB) im Jahr 2019 richten ihren Blick erneut auf das Thema Kultur und Migration. […]

15.05.2019

Reform der Psychotherapieausbildung

Die Reform der Psychotherapieausbildung darf neue Verfahren nicht behindern. Das erklärte DGSF-Vorsitzender Björn Enno Hermans anlässlich der heutigen öffentlichen Anhörung zur Ausbildungsreform im Gesundheitsausschuss des Deutschen Bundestages. Hermans hat an der Anhörung als Sachverständiger teilgenommen. […]

14.05.2019

Gesetz zur Neuregelung des Geschlechtseintrags

Die Bundesministerien des Inneren und für Justiz haben am 8. Mai 2019 einen Referentenentwurf eines Gesetzes zur Neuregelung der Änderung des Geschlechtseintrags vorgelegt. Die DGSF hat dazu eine Stellungnahme eingereicht. […]

Von der Selbstoptimierung zur Selbstsorge
13.05.2019

Von der Selbstoptimierung zur Selbstsorge

Das jüngste Heft der Zeitschrift Familiendynamik ist da. Thematischer Fokus: Ist eine Bewegung von der Selbstoptimierung zur Selbstsorge nötig und wenn ja, wie kann sie gelingen? Vier Beiträge sind diesem Thema gewidmet. […]

Weitere Nachrichten …