Sie sind hier: Startseite / Aktuell / Meldungen / Jugendhilfe und Kinderschutz
Print

Jugendhilfe und Kinderschutz

Veröffentlicht: 22.06.2016, aktualisiert: 22.06.2016
Das jüngste Heft von Kontext wirft einen Blick auf Entwicklungen in Jugendhilfe und Kinderschutz: Wie können systemische Zugänge dazu beitragen, die Leistungsfähigkeit der Jugendhilfe bewahren, zu verbessern und Kinder- und Jugendhilfe auf neue Herausforderungen auszurichten?
Jugendhilfe und Kinderschutz

Kinderschutz und Jugendhilfe sind Themen des Kontext 2/16

DGSF-Mitglied Birgit Maschke thematisiert in ihrem Beitrag das „Katastrophenpotenzial Kinderschutz“ und befasst sich mit der Illusion, Kinder könnten nur dann gut geschützt werden, wenn die Kontrolle von Familien besonders konsequent praktiziert werde. Sie ist überzeugt, dass die „(Wieder-)Etablierung systemischer Grundüberzeugungen“ einen wichtigen Beitrag für gute Fachpraxis im Kinderschutz leisten kann. Eva Hanchi ist DGSF Mitglied und arbeitet im ASD, ihr Artikel trägt die Überschrift „Systemische Beratung im Zwangskontext in der Arbeit des Allgemeinen Sozialen Dienstes des Jugendamtes“.
„Systemisch orientierte Jugendhilfe im Umbruch“ von Marie-Luise Conen ist die überarbeitete Fassung eines Vortrags, den die Autorin beim DGSF-Fachtag „Systemische Praxis in der Kinder und Jugendhilfe“ 2014 in Köln gehalten hat. Anke Lingnau-Carduck und Rainer Orban kommentieren Conens zugespitzte Kritik an Entwicklungen in der Jugendhilfe, einen zweiten Kommentar liefern Sigrid Leyendecker und Susanne Götz.
In einem weiteren Artikel schildert Norbert A. Wetzel die Praxis der Familienarbeit in einem benachteiligten Innenstadtviertel in New Jersey. Im abschließenden Fachbeitrag gibt DGSF-Gründungsvorsitzender Wilhelm Rotthaus „Fünf Anregungen für eine erfolgreiche systemische Kinder-und Jugendlichentherapie“.
Ein Tagungsbericht, Buchbesprechungen sowie das „Stich-Wort“ von Dörte Foertsch - „Systemtherapeutisches Handwerkszeug“ -  runden den Fachteil von Kontext 2/2016 ab.

Kontext, die Zeitschrift der DGSF, ist sowohl wissenschaftliche Zeitschrift mit Forschungsbeiträgen und praxisbezogenen Arbeiten als auch Informationsbörse für berufspolitische Nachrichten. Mehr Informationen zu Kontext: www.v-r.de/de/kontext/m-64/500049/.

Aktuelle Meldungen RSS
Schattenbericht "Armut stört"
17.10.2018

Schattenbericht "Armut stört"

Die Nationale Armutskonferenz veröffentlicht zum Internationalen Tag zur Beseitigung von Armut den Schattenbericht "Armut stört". Er verbindet Analysen und Positionen mit Statements von Betroffenen. Somit erfüllt er pointiert die Funktion eines Parallelberichtes zum 5. Armuts- und Reichtumsbericht der Bundesregierung aus 2017. […]

Kinderarmut kann nicht warten
17.10.2018

Kinderarmut kann nicht warten

Das Bündnis KINDERGRUNDSICHERUNG kritisiert zum heutigen Internationalen Tag zur Beseitigung von Armut, dass die Bundesregierung den Kampf gegen Kinderarmut nicht zur Priorität macht. Statt nur an kleinen Stellschrauben des Familienförderungssystems zu drehen ist es höchste Zeit, konsequent zu handeln und eine Kindergrundsicherung einzuführen. […]

16.10.2018

Ideenbörse zur Anerkennung Systemischer Sozialarbeit in der DGSF

Nach dem Forum während der Jahrestagung in Oldenburg: Ideenbörse zur Anerkennung Systemischer Sozialarbeit in der DGSF eröffnet! […]

Regionentag Süd: "Wertschätzung am Arbeitsplatz"
15.10.2018

Regionentag Süd: "Wertschätzung am Arbeitsplatz"

"Wertschätzung am Arbeitsplatz - Hoch gehandelt und oft vermisst?" war der Titel des ersten Regionentags Süd, der am 6. Oktober 2018 am hsi in Heidelberg stattfand. […]

Überwindung von Fremdheit
11.10.2018

Überwindung von Fremdheit

Die aktuelle Ausgabe der Zeitschrift KONTEXT ist kürzlich erschienen. Das Heft bringt Gedanken aber auch Zweifel zu Themen der Integration, Willkommenskultur, Solidarität und der europäischen Idee als Vorbild für die Überwindung von Fremdheit ins Gespräch. […]

Weitere Nachrichten …