Sie sind hier: Startseite / Aktuell / Meldungen / Keine Schmalspurausbildung für die Kindertagesbetreuung
Print

Keine Schmalspurausbildung für die Kindertagesbetreuung

Veröffentlicht: 21.11.2019, aktualisiert: 21.11.2019
Die DGSF warnt vor einer Absenkung der Qualifikationsstandards in der Kindertagesbetreuung durch die Einführung einer "Schmalspurausbildung" für frühpädagogische Fachkräfte.

Die DGSF positioniert sich gegen Pläne für eine gering qualifizierende Ausbildung von Personal für Kindertagesstätten. Mit ihrer Stellungnahme zu einem neuen Ausbildungsgang „staatlich geprüfte Fachassistenz für frühe Bildung und Erziehung“ appelliert sie an die Kultusministerkonferenz, ein entsprechendes Vorhaben bei der kommenden Sitzung am 5. Dezember nicht zu beschließen.

Zur Stellungnahme
Keine Schnellschüsse – Kindertagesbetreuung braucht Qualität!
Eine Positionierung der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie (DGSF) zur Einführung eines neuen Ausbildungsgangs „staatlich geprüfte Fachassistenz für frühe Bildung und Erziehung“