Sie sind hier: Startseite / Aktuell / Meldungen / Kinderarmut bekämpfen - Jetzt: Keine Mogelpackung bei Kindergrundsicherung!
Print

Kinderarmut bekämpfen - Jetzt: Keine Mogelpackung bei Kindergrundsicherung!

Veröffentlicht: 08.03.2023, aktualisiert: 15.03.2023
Die DGSF unterstützt Bundesfamilienministerin Paus bei Einführung einer Kindergrundsicherung.
Kinderarmut bekämpfen  - Jetzt: Keine Mogelpackung bei Kindergrundsicherung!

Lisa Paus (4. v. r.) und Vertreter*innen von Spitzenverbänden trafen sich am 3. März in Berlin. Die DGSF wurde vertreten durch Julia Hille (6. v. l.)

Am 3. März fand in Berlin ein Gespräch mit der Bundesfamilienministerin Lisa Paus und Vertreter*innen von Spitzenverbänden zur Ausgestaltung der Kindergrundsicherung statt. Die DGSF engagiert sich seit Jahren für einen sozialpolitischen Paradigmenwechsel und die Einführung einer Kindergrundsicherung, die allen Kindern und Jugendlichen ein würdevolles Aufwachsen und eine gleichberechtigte Teilhabe an Bildung ermöglicht. Julia Hille, Vorstandsmitglied der DGSF, hat an dem Gespräch im Familienministerium teilgenommen. 

Mehr als jedes fünfte Kind wächst in Deutschland in Armut auf. Verschiedene Studien zeigen, dass die Kinderarmut mittlerweile in der Mitte der Gesellschaft angekommen ist. Nicht nur Familien mit Bürgergeldbezug, sondern grade auch Familien mit berufstätigen Eltern mit geringem Einkommen sind immer mehr betroffen. 

Viele Familien wissen nicht, auf welche Sozialleistungen sie Anspruch haben. Bis zu 70 Prozent aller Familien, die einen Anspruch auf Leistungen haben, nehmen diesen heute nicht wahr. 

Die Einführung der Kindergrundsicherung, die 2025 ausgezahlt werden soll, ist im Koalitionsvertrag beschlossen. Es geht darum, das Dickicht an Sozialleistungen zu lichten und alle existenzsichernden Leistungen für Kinder zu bündeln und Familien ohne langwierige komplizierte Verfahren zur Verfügung zu stellen. Eltern sollen zukünftig automatisch benachrichtigt werden, wenn sie für Unterstützung infrage kommen. 

Gestritten wird jetzt in der Koalition um die Höhe der Zahlungen. „Die Kindergrundsicherung darf keine Mogelpackung sein. Sie muss finanziell so ausgestattet werden, dass sie alle Kinder auch tatsächlich erreicht und darf damit nicht in Konkurrenz zu anderen politischen Themen wie der militärischen Aufrüstung stehen“ so Julia Hille.    

Eine Kindergrundsicherung muss die transgenerationale Weitergabe von Armut und damit den Kreislauf von finanziellem Mangel, Scham und Ohnmacht in den Familien stoppen und Kindern von heute als Eltern von morgen ein gutes Aufwachsen ermöglichen!

Foto: Julia Hille und Elisabeth Paus






Lisa Paus und Julia Hille beim Treffen in Berlin

(ba)

Aktuelle Meldungen RSS
DGSF bei den Evangelischen Kirchentagen in Nürnberg
31.05.2023

DGSF bei den Evangelischen Kirchentagen in Nürnberg

Mitglieder der DGSF-Fachgruppe Supervision, Coaching und Organisationsentwicklung vertreten den Verband vom 8. bis zum 10. Juni 2023 mit dem Fokus „Systemik in der Arbeitswelt“ auf dem Markt der Möglichkeiten im Rahmen der Evangelischen Kirchentage in Nürnberg. Die Veranstaltung steht dieses Jahr unter dem Motto „Jetzt ist die Zeit. Hoffen. Machen“. […]

Petition zur Finanzierung der psychotherapeutischen Weiterbildung
24.05.2023

Petition zur Finanzierung der psychotherapeutischen Weiterbildung

Die Deutsche Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie (DGSF), der Systemische Verbund für Psychotherapie (VfSP) und die Systemische Gesellschaft (SG) unterstützen die an den Deutschen Bundestag gerichtete Petition zur Finanzierung der psychotherapeutischen Weiterbildung und rufen zur Mitzeichnung und Verbreitung auf. Die Mitzeichnungsfrist ist am 1. Juni. […]

22.05.2023

Die DGSF unterstützt Stellungnahme der Deutschen Gesellschaft für Trauma & Dissoziation (DGTD)

Die DGSF unterstützt die Stellungnahme der Deutschen Gesellschaft für Trauma und Dissoziation (DGTD) in Bezugnahme auf die Berichterstattungen über Trauma und falsche Erinnerungen in dem Artikel "Im Teufelskreis" in der Spiegelausgabe Nr.11 vom 11.3.23. […]

Bündnis Kindergrundsicherung räumt Mythen ab!
22.05.2023

Bündnis Kindergrundsicherung räumt Mythen ab!

Gemeinsam mit 19 weiteren Verbänden räumt die DGSF mit Mythen rund um die Kindergrundsicherung ab. […]

17.05.2023

EFTA-Kongress 2022 in Ljubljana - Bericht online

Im September 2022 veranstaltete die European Family Therapy Association (EFTA) in Ljubljana den Kongress "Systemic resonances and interferences". Ein Veranstaltungsbericht steht jetzt online. […]

Weitere Nachrichten …