Sie sind hier: Startseite / Aktuell / Meldungen / Malte Müller-Egloff neues Mitglied des Instituterats
Print

Malte Müller-Egloff neues Mitglied des Instituterats

Veröffentlicht: 10.04.2017, aktualisiert: 10.04.2017
Während der DGSF-Frühjahrstagung Anfang April in Leipzig gab es einen Personalwechsel innerhalb des Instituterats. Susanne Altmeyer wurde verabschiedet. Ihr Nachfolger ist Malte Müller-Egloff.
Malte Müller-Egloff neues Mitglied des Instituterats

Der Instituterat: Malte Müller-Egloff, Dorothea Hanswille, Rainer Orban (v.l.n.r.)

Malte Müller-Egloff ist Diplom Psychologe, Lehrender für Systemische Therapie und Beratung, Systemischer Supervisor sowie Systemischer Einzel-, Paar- und Familientherapeut und zudem Institutsleiter/Geschäftsführer der Gesellschaft für Systemische Therapie und Beratung (GST München GmbH). Die Instituteversammlung wählte ihn mit großer Mehrheit in den Instituterat. „Ich habe Lust darauf, die anstehenden, wichtigen Fragen zu moderieren“, so Malte Müller-Egloff.

Im Instituterat tritt er die Nachfolge von Susanne Altmeyer an, die seit der DAF-Tagung 1997 in Aachen in die systemische Verbandsarbeit involviert war, zunächst in Form von Vorträgen und  Kursleitungen im Rahmen von DAF- und DGSF-Tagungen und der Mitgestaltung der Fachgruppe Systemische Familienmedizin. Ab 2004 war Susanne Altmeyer Mitglied des Fort- und Weiterbildungsausschusses, ab 2007 über zwei Amtsperioden hinweg Mitglied des DGSF-Vorstands, und schließlich, ab 2014, Mitglied des Instituterats (als Nachfolgerin von Matthias Richter), sowie Mitglied der Flussauen-Kommission.

Vorstand und Instituteversammlung dankten Susanne Altmeyer mit anhaltendem Applaus.

Alle Ansprechpartner des Instituterats auf einen Blick

Aktuelle Meldungen RSS
18.01.2019

DGSF-Verbandstag: Wandel, Spaltung und Solidarisierung in der Gesellschaft

„Wandel, Spaltung und Solidarisierung in der aktuellen Gesellschaft“ – die DGSF lädt ihre Mitglieder am 5. April 2019 zum gesellschaftspolitischen Verbandstag nach Karlsruhe ein. […]

Ein systemischer Blick auf Kinderschutz und Zwangskontexte – ein Veranstaltungsbericht
15.01.2019

Ein systemischer Blick auf Kinderschutz und Zwangskontexte – ein Veranstaltungsbericht

Zehn Jahre Jubiläum feierte im Herbst die Veranstaltung "Systemische Kinder- und Jugendhilfe im Dialog" in der Rohrmeisterei in Schwerte. Das Thema des Abends lautete: "Ein systemischer Blick auf Kinderschutz und Zwangskontexte". […]

10.01.2019

Reform des Psychotherapeutengesetzes – Psychotherapiestudium geplant

Die Reform des Psychotherapeutengesetzes und damit eine grundlegende Veränderung der Psychotherapieausbildung werden seit Jahren diskutiert. Zum Jahresanfang hat das Bundesgesundheitsministerium den Referentenentwurf zur Gesetzesreform veröffentlicht. […]

10.01.2019

Neue DGSF-Regionalgruppe in Bielefeld

In Bielefeld gibt es nun auch eine DGSF-Regionalgruppe. Zum Gründungstreffen Ende 2018 kamen 38 Personen zusammen und tauschten sich über ihre Interessen, Wünsche und Ideen zur zukünftigen Regionalgruppenarbeit aus. […]

Vielfältiges Workshop-Programm bei der Jahrestagung 2019
08.01.2019

Vielfältiges Workshop-Programm bei der Jahrestagung 2019

Besucher der DGSF-Jahrestagung 2019 in Hamburg erwartet thematisch ein breites Workshopangebot von grundsätzlichen philosophischen Reflexionen über transgenerationale Themen und historisch-politische Aspekte bis hin zu fachspezifischen Schwerpunkten aus der Paar- und Familientherapie, der Traumabearbeitung und psychiatrischen Fragestellungen. […]

Weitere Nachrichten …