Sie sind hier: Startseite / Aktuell / Meldungen / Online Befragung zu Nebenwirkungen
Print

Online Befragung zu Nebenwirkungen

Veröffentlicht: 05.12.2019, aktualisiert: 05.12.2019
Mit einer Online-Befragung an der Hochschule Fulda sollen nicht beabsichtigte Nebenwirkungen von systemischer Therapie und Beratung erforscht werden; nähere Informationen und der Aufruf zur Beteiligung mit entsprechendem Link im Schreiben von Prof. Dr. Matthias Ochs und Bernhild Pfautsch.

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

Systemische Beratung/Therapie hat sich inzwischen in vielen psychosozialen und (psycho-)therapeutischen Arbeitsfeldern fest etabliert und wird als wirksame Methode sehr geschätzt. Aus der Psychotherapieforschung ist bekannt, dass es regelhaft in vielen Bereichen sowie durch vielfältige Ursachen zu unerwünschten Nebenwirkungen und negativen Ereignissen von Therapie und Beratung kommen kann. Denn wie jede Apotheker*in weiß: Alles, was wirkt, hat auch Nebenwirkungen! Und dass der systemische Ansatz sehr wirksam ist, dafür gibt es eindrückliche Belege.

Eine Intervention, die eine bestimmte Wirkung erzielen soll, birgt immer das Potenzial für nicht beabsichtigte Nebenwirkungen, auch wenn professionelle Qualitätsstandards eingehalten werden. Das Auftreten von unerwünschten Nebenwirkungen/negativen Effekten spricht somit keinesfalls für eine erfolglose oder fehlerhafte Beratung/Therapie, sondern spiegelt vielmehr die Komplexität der Faktoren wider, welche in der Beratung und Therapie ins Spiel gebracht werden. 

 

Als systemisch arbeitende Kolleginnen und Kollegen sind Sie Expert*innen ihres Arbeitsumfeldes und wir sind sehr interessiert an Ihren Einschätzungen und Erfahrungen in diesem Bereich!

Wir möchten Sie gern zu Ihren Erfahrungen mit negativen Effekten in der systemischen Beratung/ Therapie befragen und haben dafür einen Online-Fragebogen entwickelt. Sie können den Fragebogen

unter https://www.soscisurvey.de/test178946/  aufrufen.

Die Beantwortung der Fragen wird etwa 20 min Zeit in Anspruch nehmen. Die Datenerhebung und -auswertung erfolgen anonym. Rückschlüsse auf Ihre Person und ihre Organisation sind zu keinem Zeitpunkt möglich.

Ziel unserer Erhebung ist es, über das Spektrum von negativen Effekten, die im Rahmen der systemischen Beratung und Therapie beobachtet wurden sowie über deren mögliche Ursachen erste Erkenntnisse zu erlangen. Daraus sollen sich weitere Forschungsschritte ergeben mit dem übergeordneten Ziel der Qualitätssicherung in der psychosozialen Beratung. 

Gern senden wir ihnen die Ergebnisse unserer Studie zu.

Wir hoffen, wir konnten Ihr Interesse zu einer Teilnahme an unserer Studie wecken und danken Ihnen sehr herzlich für Ihre Mitarbeit!

Prof. Dr. Matthias Ochs

Dipl.-Psych., Psychologischer Psychotherapeut
Systemischer Familientherapeut (DGSF/SG)
Lehrender für Systemische Therapie (DGSF)
Hochschule Fulda - University of Applied Sciences          
Fachbereich Sozialwesen
Fachgebiet „Psychologie und Beratung“

Bernhild Pfautsch

Dipl.-Rehabilitationspsychologin (FH)
Systemische Familientherapeutin (SG)
Systemische Kinder- und Jugendtherapeutin (SG)
Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Hochschule Fulda - University of Applied Sciences
Fachbereich Sozialwesen

 

Aktuelle Meldungen RSS
17.01.2020

Steuerbefreiung von Bildungsleistungen

Zum Jahresbeginn wurden zahlreiche steuerliche Vorschriften geändert. Geplant waren zunächst auch umfangreiche Änderungen bei der Umsatzsteuerbefreiung für Bildungsleistungen. Diese Regelungen hätten zu neuen Rechtsunsicherheiten für soziale Einrichtungen, Weiterbildungsveranstalter und Freiberufler geführt, so DGSF-Mitglied Joachim Wenzel, der sich mit der Sachlage näher befasst hat. […]

Happy Birthday, DGSF: Video-Wettbewerb!
16.01.2020

Happy Birthday, DGSF: Video-Wettbewerb!

Der systemische Fachverband feiert in diesem Jahr sein 20-jähriges Bestehen und ruft zur Teilnahme am Video-Wettbewerb „WIN THE GOLDEN SYSSI“ auf. Die Gewinner werden auf der Jahrestagung in Heidelberg prämiert. Zudem präsentiert sich die DGSF im Jubiläumsjahr auch mit einem besonderen Logo. […]

Jubiläum: Coaching meets Research
15.01.2020

Jubiläum: Coaching meets Research

Der Internationale Coachingkongress "Coaching meets Research" feiert dieses Jahr ein Jubiläum: Vor zehn Jahren startete die Kongressreihe in Olten, Schweiz. Beim aktuellen Kongress "Coaching Essentials 1980–2050" ist die DGSF wieder Kongresspartner. […]

14.01.2020

Thesen zur Zukunft der Psychotherapie

Die Reform der Psychotherapieausbildung hat zur Folge, dass bestehende Psychologie-Bachelor- und Masterstudiengänge an die neuen Regelungen angepasst werden. Die Deutsche Gesellschaft für Psychologie und der Fakultätentag Psychologie hatten Ende Oktober 2019 Vertreterinnen und Vertreter unterschiedlicher Psychotherapie-Richtungen und Interessengruppen zu einem Symposium eingeladen, bei dem es auch um die Rolle der Verfahrensvielfalt ging. Jetzt wurden Ergebnisse als "Osnabrücker Thesen zur Zukunft der Psychotherapie" veröffentlicht. […]

Neue Ausgabe der Familiendynamik: Geschwister
13.01.2020

Neue Ausgabe der Familiendynamik: Geschwister

Geschwistern bleibt man lebenslang verbunden, und auch wenn man sich von ihnen lossagt, bleiben sie Geschwister. Fünf Beiträge der neuen Ausgabe der Familiendynamik befassen sich mit Fragen der besonderen Beziehung von Geschwistern, Geschwisterkonstellationen oder Geschwisterrivalität. Darüber hinaus veröffentlicht die Zeitschrift einen Vortragstext der im Sommer vergangenen Jahres verstorbenen ungarischen Philosophin Agnes Heller. […]

Weitere Nachrichten …