Sie sind hier: Startseite / Aktuell / Meldungen / Reform des Psychotherapeutengesetzes – Psychotherapiestudium geplant
Print

Reform des Psychotherapeutengesetzes – Psychotherapiestudium geplant

Veröffentlicht: 10.01.2019, aktualisiert: 06.02.2019
Die Reform des Psychotherapeutengesetzes und damit eine grundlegende Veränderung der Psychotherapieausbildung werden seit Jahren diskutiert. Zum Jahresanfang hat das Bundesgesundheitsministerium den Referentenentwurf zur Gesetzesreform veröffentlicht.

Die Pläne sehen vor, dass es künftig ein in Bachelor- und Masterstudium gestuftes fünfjähriges Psychotherapiestudium („Direktstudium“) gibt, das neben den universitären Abschlüssen auch zur Approbation führt. Anschließend ist die (Fach-)Weiterbildung vorgesehen, die eine alters- und verfahrensspezifische Spezialisierung bietet und für die Abrechnung mit gesetzlichen Krankenkassen notwendig ist. In Anlehnung an die Facharztweiterbildung sollen die künftigen „Fachpsychotherapeutinnen/-therapeuten“ während ihrer Weiterbildung im Anstellungsverhältnis arbeiten.

Das Gesetz soll 2020 in Kraft treten. In einem Übergangszeitraum von zwölf Jahren kann dann noch eine Approbation nach altem Recht erworben werden. Nach neuem Recht fällt die Unterteilung in zwei Berufe (Psychologische/r Psychotherapeut/in und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut/in) weg. Wer mit den bisherigen Voraussetzungen (Studium Psychologie bzw. Pädagogik/Sozialpädagogik) Psychotherapeutin oder Psychotherapeut werden möchte, sollte – wenn das Gesetz so in Kraft tritt – seine Ausbildung rechtzeitig beginnen, spätestens zwölf Jahre nach Inkrafttreten des Gesetzes muss sie abgeschlossen sein!

Text des Referentenentwurfs, weitere Infos und FAQ: www.bundesgesundheitsministerium.de/psychotherapeutenausbildung.html

Aktuelle Meldungen RSS
13.09.2019

Präventive Hilfen und Beratung in kritischen Lebensphasen

Um „Präventive Hilfen und Beratung in kritischen Lebensphasen“ geht es am 20. November 2019 beim Fachtag der DGSF-Fachgruppe Pflege: systemisch {pflegen – betreuen – begleiten} beraten in Kooperation mit dem ISTN Koblenz in Vallendar. Auf dem Programm stehen drei Vorträge und vier Workshops, den Abschlussvortrag wird der ehemalige Bremer Bürgermeister Henning Scherf halten. […]

Vorstandswahlen
06.09.2019

Vorstandswahlen

Bei der kommenden Mitgliederversammlung der DGSF wird der Verband einen neuen Vorstand wählen. Für alle Positionen, für die neu gewählt werden muss, werden sich Kandidatinnen oder Kandidaten zur Wahl stellen. Neue Kandidatin für das Amt der Vorsitzenden (in "Doppelspitze") ist Anke Lingnau-Carduck. […]

05.09.2019

Qualität der Kindertagesbetreuung

Die DGSF nimmt mit einem Positionspapier Stellung zur Qualitätsentwicklung in Kindertagesstätten und markiert Qualitätskriterien, die es bei den vielschichtigen Aufgaben in einer Kindertagesbetreuung aus systemischer Sicht zu betrachten gilt. […]

Flucht, Migration und Demokratie - Dokumentation zum Fachtag online
04.09.2019

Flucht, Migration und Demokratie - Dokumentation zum Fachtag online

Eine umfangreiche Fachtagsdokumentation steht zum Download auf den Internetseiten der DGSF zur Verfügung. […]

Regionentag West: Experimentelles rund um Diversität
04.09.2019

Regionentag West: Experimentelles rund um Diversität

„Jede Jeck is anders!“ – beim Regionentag West am Samstag, 31. August, kamen rund 50 Neugierige in der Deutschen Sporthochschule in Köln zusammen, um sich auf experimentelle Weise mit dem Thema "Diversität" zu beschäftigen. […]

Weitere Nachrichten …