Sie sind hier: Startseite / Aktuell / Meldungen / Vertraulichkeit in der psychosozialen Onlineberatung
Print

Vertraulichkeit in der psychosozialen Onlineberatung

Zuletzt verändert: 17.07.2017
In einer gemeinsamen Stellungnahme fordern DGSF und DGOB (Deutschsprachige Gesellschaft für psychosoziale Onlineberatung), die Vertraulichkeit von Onlineberatung und psychosozialen Hilfen besser zu schützen.

"Psychosoziale Berufsgruppen und Hilfeeinrichtungen können heute durch das Internet Menschen in Notlagen sehr niedrigschwellig erreichen und selbst denen Hilfe anbieten, die anders nicht erreicht würden. Die aktuelle Bundesgesetzgebung schwächt jedoch das Vertrauen in solche Hilfsangebote, da die Vertraulichkeit, etwa durch die Vorratsdaten­speicherung, untergraben wird", heißt es in der gemeinsamen Stellungnahme. Die beiden Verbände sehen "dringenden Bedarf, die Arbeit der Beratungsinstitu­tionen und die Stellung psychosozialer Berufsgruppen als Berufsgeheimnisträger rechtlich besser abzusichern. Es bedarf künftig eines Gesamtkonzepts für den Schutz der Vertrau­lichkeit der Berufsgeheimnisse, das die technischen und rechtlichen Herausforderungen der Digitalisierung angemessen aufgreift".

Zur Stellungnahme von DGOB und DGSF

Aktuelle Meldungen RSS
Standpunkte zu "Aus- und Weiterbildung in Beratung"
19.09.2017

Standpunkte zu "Aus- und Weiterbildung in Beratung"

Die Ausgabe 3/2017 der Verbandszeitschift Kontext ist nun erschienen. Unter der Überschrift Standpunkte zu "Aus- und Weiterbildung in Beratung" gibt es sechs Fachbeiträge. Gastherausgeber ist DGSF-Mitglied Dirk Rohr. […]

Systemisch auf Rezept?
14.09.2017

Systemisch auf Rezept?

Mit den Wirkungserwartungen einer sozialrechtlichen Anerkennung systemischer Therapie befasst sich die Veranstaltung "Systemisch auf Rezept" am 25. November in Berlin, zu der DGSF und SG gemeinsam einladen. […]

08.09.2017

RTC-Online

RTC-Online heißt ein neues Angebot des Roundtable der Coachingverbände. Der RTC, in dem auch die DGSF Mitglied ist, bietet ab September ein monatliches, kostenfreies und offenes Online-Forum mit fachlicher Information und Diskussionen per Video-Konferenz. […]

07.09.2017

„Zertifizierter Mediator“

Seit 1. September dürfen Mediatorinnen und Mediatoren unter bestimmten Voraussetzungen die Bezeichnung „zertifizierter Mediator“ führen. Möglich ist dies aufgrund des Inkrafttretens der Verordnung über die Aus- und Fortbildung von zertifizierten Mediatoren (ZMediatAusbV). […]

06.09.2017

Systemische Therapie als Kassenleistung?

Das IQWiG hat seinen Abschlussbericht zum Nutzen Systemischer Psychotherapie bei Erwachsenen Ende Juli veröffentlicht. Hier sind weitere Informationen zum Bericht, Informationen zu dem weiteren Verfahren sowie ein Aufruf zur Kontaktaufnahme mit Bundestagsabgeordneten "Systemische Therapie in den Wahlkampf". […]

Weitere Nachrichten …