Sie sind hier: Startseite / Aktuell / Meldungen / Würde statt Scham
Print

Würde statt Scham

Veröffentlicht: 28.06.2019, aktualisiert: 01.07.2019
"Würde statt Scham", so heißt der erste Beitrag im neuen Heft der DGSF-Fachzeitschrift Kontext. Das Heft 2|2019 umfasst vier Fachbeiträge zu unterschiedlichen Themen. Dazu kommt als "echtes Highlight", so charakterisieren die Herausgeber den Beitrag im Editorial: "Ich persönlich halte die Mehrpersonenorientierung für wichtiger als die Erkenntnistheorie", Jochen Schweitzer im Gespräch mit Barbara Bräutigam.
Würde statt Scham

Titelseite der Ausgabe 2/2019

Die Fachbeiträge im Heft:

Peter Bünder,  Annegret Sirringhaus-Bünder,  Christel Baatz-Kolbe
Würde statt Scham. Wertschätzung als Element einer systemischen Grundhaltung und entwicklungsfördernder Impuls in der video-basierten MarteMeo-Methode

Martina Hörmann
Neues im Möglichkeitsraum. Impulse für die systemische Beratung im 21. Jahrhundert und deren Konsequenzen für die Aus- und Weiterbildung

Bettina Klenke-Lüders
Systemische Kinderwunschberatung. Effektive Unterstützung in einer belasteten Lebensphase

Walter Schwertl,  Maria L. Staubach
Dialoge der Liebenden oder Bekämpfung von Krankheit – Eine Streitschrift

Jochen Schweitzer,  Barbara Bräutigam
Kontext im Gespräch: Ich persönlich halte die Mehrpersonenorientierung für wichtiger als die Erkenntnistheorie
 

Mehr: https://www.vandenhoeck-ruprecht-verlage.com/zeitschriften-und-kapitel/53841/kontext-2019-bd-50-heft-2

Für Verbandsmitglieder stehen die neueren Hefte der Zeitschrift auch elektronisch zur Verfügung auf den Seiten des Verlags nach Einrichtung eines persönlichen Kontos.