Sie sind hier: Startseite / Über uns / Forschungsförderung & Preise / DGSF-Forschungsförderung
Print

DGSF-Forschungsförderung

Die DGSF hat seit ihrer Gründung Forschungsprojekte gefördert.

Forschungsförderung für die Jahre 2017 und 2018


Mit Beschluss der Mitgliederversammlung im September 2016  in Frankfurt stellt die DGSF für die kommenden zwei Jahre 25.000 Euro zur Forschungsförderung zur Verfügung, dabei ist die Förderung pro Projekt auf maximal 5.000 Euro festgelegt. Sie soll vor allem als Anschubfinanzierung dienen.

Anträge auf Forschungsförderung können jeweils bis 30. Juni eingereicht werden.

Hinweise zur Bewerbung (pdf-Datei).

----------------------------------------------------

Forschungsförderung für die Jahre 2014 bis 2016

Die DGSF hat ihren Forschungsfonds erhöht. Sie fördert – über die im Jahr 2013 bereits ausgeschriebenen und für Forschungsprojekte zugesagten 140.000 Euro hinaus – in einer zweiten Runde kleinere Forschungsprojekte. Für die Jahre 2014, 2015 und 2016 können jeweils 15.000 für Forschungsprojekte vergeben werden, dabei ist die Förderhöhe pro Projekt auf maximal 5.000 Euro begrenzt  (Anschubfinanzierung).

Anträge auf Forschungsförderung können jeweils bis 30. Juni eingereicht werden.

Hinweise zur Bewerbung (pdf-Datei).

Abschlussberichte geförderter Forschungsberichte werden auf dieser Seite veröffentlicht.

-------------------------------------------------------------------------

(2013)

Die Deutsche Gesellschaft für Systemische, Therapie, Beratung und Familientherapie (DGSF) hat einen Forschungsfonds in Höhe von 140.000 Euro eingerichtet, um Forschungsprojekte anzuregen zur Wirksamkeit Systemischer Therapie/Beratung im Gesundheitswesen und/oder in der Jugendhilfe.

Gefördert werden sollen Projekte (auch Anschub- oder Pilotprojekte) der Wirksamkeitsforschung, die für die Finanzierung Systemischer Therapie und Beratung in Deutschland in den nächsten zehn Jahren als besonders wichtig erscheinen. Das sind nach Einschätzung des DGSF-Vorstandes derzeit:

  • Im Gesundheitswesen Studien zur Wirksamkeit Systemischer Therapie bei Angststörungen von Erwachsenen (1. Priorität), bei Angststörungen von Kindern (2. Priorität) und zu Störungen des Sozialverhaltens bei Kindern und Jugendlichen (3. Priorität)
  • In der Jugendhilfe Studien zur Wirksamkeit Systemischer Therapie/Beratung besonders in den Formen der Aufsuchenden Familientherapie, der Sozialpädagogischen Familienhilfe, der multisystemischen oder Multifamilientherapie/-beratung

Hintergrund und Beschreibung der förderfähigen Forschungsvorhaben mit Hinweisen für die Bewerbung (pdf-Datei).

Interessensbekundungen sollen bis 1. Juli 2013 bei der DGSF-Geschäftsstelle eingereicht werden.

Applications invited for research funding 2013 to 2016: “Effectiveness of systemic therapy and counseling”