Print

Fachgruppe Armut und System

Die Fachgruppe Armut und System stellt sich vor. Nächstes Fachgruppentreffen am 21. Februar 2023!

Die Fachgruppe Armut und System bietet seit 2015 Kolleg:innen aus den vielfältigsten Fachbereichen (z.B. Familienhilfe, Seniorenarbeit, Allgemeine Soziale Arbeit, Beratung, Coaching und Therapie) den Raum für Austausch und Diskussion. Dabei möchten wir uns sowohl innerverbandlich als auch nach außen hin, politisch und fachlich zu Themen im Kontext von Armut engagieren und positionieren.

Die Fachgruppe definiert sich aktuell als Impulssetzerin, um das Thema Armut immer wieder auf die (systemische) Agenda zu bringen. Dazu werden individuelle thematische Schwerpunkte gesetzt, je nach Interessenlage der Engagierten. Dadurch entstanden und entstehen verschiedene Veröffentlichungen, Workshops, Treffen etc., die folgend eingesehen werden können.

------------

Liebe Fachgruppeninteressierte,

das Jahr 2022 ist an uns vorbeigerast und auch wir schauen zurück auf unsere Fachgruppenarbeit. Mit Blick auf unser Strategietreffen Ende 2021 konnten wir einige Ideen umsetzen und mussten gleichzeitig Visionen den Gegebenheiten anpassen. Dazu gehört z.B. die Planung eines Fachgruppenübergreifenden Fachtages unter der Überschrift Intersektionalität. Mit den aktuellen Ressourcen ist eine Umsetzung nicht realistisch. Als Ersatz entstand ein inhaltlich angeregter Austausch mit Vertreter*innen der FG Soziale Arbeit, FG Paar- und Sexualberatung und dem Netzwerk Macht- und Diskriminierungskritik.

2023 wollen wir diesen Kreis gern erweitern und überlegen, wie wir diese Themen im Verband platzieren und uns gegenseitig in unserer Arbeit unterstützen und ergänzen können. Den Plan, (unregelmäßige) Newsletter mit Infos aus der FG und Themenrelevanten zu verschicken, konnten wir umsetzen. Wir freuen uns immer über Rückmeldungen dazu und außerdem über Links zu Artikeln, Podcasts, Veranstaltungen etc. zum Thema, die eure Wege kreuzen. Wir nehmen diese gern auf.

In kleiner Runde trafen wir uns außerdem zur DGSF-Jahrestagung in Präsenz und rekapitulierten gemeinsam mit Vertretung aus dem Vorstand die bisher FG-Arbeit und Pläne für die nächste Legislatur. Ansonsten fanden Treffen weiterhin im Onlineformat statt. Da unser letztes Treffen leider der Erkältungswelle zum Opfer gefallen ist, sind unsere Pläne für 2023 noch grob. Nichtsdestotrotz wollen wir euch an unseren Ideen teilhaben lassen:

  • Treffen mit Interessierten der Fachgruppe im neuen Jahr am 21.02.2023 um 18.30 Uhr (Bei Interesse könnt ihr euch den Termin schon mal vormerken.)
  • Weiterer Austausch unter der Überschrift Intersektionale Perspektiven in der DGSF
  • Vernetzung mit dem Forum Gesellschaftspolitik zum Thema Armut
  • Teilnahme an der Frühjahrstagung im März 2023
  • Planung inhaltlicher Workshops

Neben diesem Ausblick möchten wir euch außerdem wieder einmal mit Büchertipps versorgen und Initiativen sichtbar machen, auf die wir in unserer Arbeit oder im Netz gestoßen sind. Zum vollständigen Newsletter vom Januar 2023

------------

Aktuelles

Der Bericht vom Fachgruppentreffen Anfang Dezember 2021 steht unter Berichte über die FG-Treffen online.

Ein Nachbericht zum Workshop "Klassismus .Klassenbezogene Diskriminerung in der systemischen Beratung und Therapie“ von Francis Seeck und Sannik Ben Dehler von Mitte November 2021 steht unter Berichte über die FG-Treffen online.

Veröffentlichungen, Positionspapiere, Stellungnahme

Berichte über die FG-Treffen

 

------------

Newsletter der Fachgruppe

Archiv

------------

Kontakt zur Fachgruppe Armut und System

Fachgruppensprecherin: Anne Gemeinhardt