Sie sind hier: Startseite / Über uns / Fach- & Regionalgruppen / Fachgruppen / Systemisches Management
Print

Fachgruppe Systemisches Management

In dieser Fachgruppe werden Themen wie Systemisches Management und Nachhaltigkeit, Systemisches Controlling, Internationales Management, systemisch-fundierte HR-Arbeit mit systemisch-fundiertem Recruitment und Employer Branding reflektiert und weitergedacht.

Fachgruppe „Systemisches Management“: jetzt mit bereits 28 Teilnehmenden!

Die Idee für diese spezifische Fachgruppe entwickelte sich bei den beiden Initiatoren nach und nach aus diversem Geschehen. Für Frank Baumann-Habersack erschien es wichtig, einen Ort oder Raum zu gestalten, an dem das Thema Führen und Leiten auf Basis einer systemischen Haltung vor- und weitergedacht wird. Und zwar nicht aus einer Beratungsrolle heraus, sondern aus der Führungsrolle selbst. Iris Fischer wollte „systemisch-Interessierten“ aus Personal- und Managementfunktionen eine Gruppe bieten, in der der Fokus nicht Beratung in diversen Ausprägungen ist, sondern das aktive Handeln in HR- oder Managementfunktion. Eine Fachgruppe, in der Themen wie Systemisches Management und Nachhaltigkeit, Systemisches Controlling, Internationales Management, systemisch-fundierte HR-Arbeit mit systemisch-fundiertem Recruitment und Employer Branding reflektiert und weitergedacht werden können. Da diese Themen nirgends wirklich dazu passten stellten beide unabhängig voneinander einen Gründungsantrag an den Vorstand, der im September 2017 positiv entschieden wurde. Diskutiert wurde: Was ist „systemisch“ für uns? - Worin unterscheidet sich „systemisches“ Management von „konventionellem“ Management? - Woran erkennt man, dass in einer Organisation „systemisches Management“ gelebt wird? Und es wurden Cluster gebildet, um konzentrierter an Themen zu arbeiten. Aktuell sind dies:

  • Cluster „Systemisches Management & Systemische Führung“
    Zielgruppe: Geschäftsführende, Leitende, Führungskräfte
  • Cluster „Systemisches HR-Management & Systemische Personalentwicklung“
    Zielgruppe: HR- und Personalverantwortliche
  • Cluster „Systemisches Management der Organisationskultur“
    Zielgruppe: alle Organisationskultur-Mitgestaltenden

Ob es sinnvoll und hilfreich ist, auch einen Cluster „Systemisches Projektmanagement“ mit der Zielgruppe: „Projektverantwortliche“ zu initiieren, wird aktuell noch diskutiert.

Zusätzlich reflektiert die Fachgruppe Systemisches Management sowohl gesamt als auch in den Clustern, welche Ideen das Systemische Management zur Bearbeitung und Lösungsfindung für die  Anforderungen der VUCA-Zeit bietet. Zum Beispiel für die älter werdende Gesellschaft und damit das Arbeitskräftepotential, Anforderungen nach und durch Diversity, Gesundheit im Arbeitskontext, Implikationen durch Künstliche Intelligenz, Erfordernis und Beachtung der ökologischen Nachhaltigkeit, Soziale & Gesellschaftliche Verantwortung im Widerspruch oder unter Einhaltung der für Organisationen aus diversen unterschiedlichen Gründen erforderlichen Wirtschaftlichkeit.

Die Fachgruppe agiert regional – lokal – clusterspezifisch und übergreifend, in virtuellen und face-to-face-settings. Sie reflektiert die o.a. Themen mit Hilfe systemischer Methoden, erstellt impulsgebende Beschreibungen, diskutiert mit Experten aus Organisationen und Lernorten, präsentiert sich der (Fach)Öffentlichkeit und informiert Interessierte. Sie ermöglicht den Teilnehmenden die Vernetzung und den intervisionsähnlichen Austausch in vertraulichen und – und darauf legen wir sehr viel Wert! - beraterfreien Settings für Führungskräfte und HR-Experten. Sie unterhält Austauschbeziehungen zu anderen DGSF-Fachgruppen, dem Vorstand und der Geschäftsführung der DGSF und knüpft Kontakte zu anderen systemisch- und/oder thematisch nahen Organisationen.

Frank Baumann-Habersack und Sybille Klotz
Kontakt:

Clustertreffen

Unabhängig von den (Gesamt-) Fachgruppentreffen wird es Clustertreffen geben – virtueller oder persönlicher Art, je nach Gusto und Möglichkeit der Clustermitwirkenden. Die Clusterkoordinatoren werden die Terminplanung übernehmen.

Einladung auf Mitwirkung an Thesen- und Positionspapieren

Im Januar 2019 beginnen wir damit, Thesen- und Positionspapiere in den einzelnen Clustern zu erstellen. Wir werden aktuelle Trends systemisch-fundiert betrachten und reflektieren, und Menschen im Management eine Informations- und Entscheidungsgrundlage bieten.

  • Cluster 1 „Systemisches Management & Systemische Führung“ wird von Frank koordiniert zum Thema „agile Führung“.
  • Cluster 2 „Systemisches HR-Management & Systemische PE“ wird von Iris koordiniert den neuen Hype „WOL“ (Working out loud).

Wer an den Thesen- und Positionspapieren mitwirken möchte, sendet bitte eine mail an: fachgruppe-management@dgsf.org

In 2019 beginnt die Fachgruppe auch, die kollegialen, beraterfreien Austauschräume für Führungskräfte einzurichten, die sich selbstorganisiert treffen und auf Basis einer systemisch-fundierte Struktur Fälle aus dem Führungsalltag bearbeiten.

Termine (Gesamt)Fachgruppentreffen 2019

Um einen regionalen Ausgleich zu haben und die Wahrscheinlichkeit zu erhöhen, viele von Euch auch bei den DGSF-Veranstaltungen zu sehen, haben wir für 2019 vier Termine festgelegt. Es wird jeweils ein Treffen im Süden und im Norden geben, sowie ein Treffen vor dem Verbandstag und eines im Rahmen der Jahrestagung: