Sie sind hier: Startseite / Über uns / Fach- und Regionalgruppen / Fachgruppen / Systemische Paar- und Sexualberatung
Print

Systemische Paar- und Sexualberatung

Die Fachgruppe Paar- und Sexualberatung stellt sich vor! Nächstes Treffen am 25. März 2021!

RollUp der Fachgruppe Systemische Paar- und Sexualberatung, Dezember 2020

Wir sind Berater_innen und Therapeut_innen, die mit Paaren und Einzelpersonen zu allen Themen rund um Partnerschaft und Sexualität arbeiten. Unser Arbeitsverständnis und unser Anliegen für diese Gruppe haben wir in einem Konzept zusammengefasst, das im Folgenden zu lesen ist. Wir möchten es als ein Projekt im Wachsen und Werden verstanden wissen und freuen uns über Menschen, die ihre Ideen einbringen und sich beteiligen wollen.

Paarsein und Sexualität sind nicht voneinander zu trennen. Sexualität ist mehr als das, was Paare miteinander leben oder nicht leben. Jeder Mensch ist ein sexuelles Wesen, verfügt über eine sich evtl. verändernde sexuelle Identität, eine sexuelle Biografie, sexuelle Neigungen, Abneigungen und erworbene Sexualskripte. Alle Dimensionen partnerschaftlichen Lebens und Liebens wie Macht-Ohnmacht, Nähe-Distanz, Bindung-Autonomie sind immer auch mit sexuellen Identitäten, Geschlechtszuschreibungen und Rollenbildern verbunden. Die stetige Veränderung dieser Facetten über die Lebensspanne hinweg und die Bedeutung, die jeder Mensch und jedes Paar diesen zuschreibt, hat Auswirkungen auf alle Themen mit denen Paare in die Beratung kommen.

Die Diversität partnerschaftlicher Lebensgestaltung ist in unserer Gesellschaft in den letzten Jahrzehnten enorm gewachsen. Dazu gehören Schlagworte wie: living-apart-together, Fernbeziehungen, Patchwork- und Regenbogenfamilien, Trennung und Scheidung, Möglichkeiten der Reproduktionsmedizin, erweitertes Verständnis von Geschlechtsidentitäten uvm.

Wir wünschen uns im Verband einen Ort, an dem wir diese Themen diskutieren und uns für eine verantwortungsvolle systemische Beratungsarbeit in diesem Feld einsetzen. Aus den genannten Gründen stehen wir für eine Fachgruppe, die sich mit dem Spannungsfeld Partnerschaft und Sexualität befasst.

Typische Themen von Paaren sind:

  • Auseinanderleben
  • Schwierigkeiten in der Kommunikation
  • Lust und Liebe lebendig halten
  • Sexuelle Herausforderungen (unterschiedliches sexuelles Begehren, Erektionsstörungen, Orgasmusschwierigkeiten …)
  • Gender-Rollenkonflikte
  • Außenbeziehung
  • Konflikte und Gewalt
  • Trennung und Scheidung
  • (unerfüllter) Kinderwunsch
  • Phasenübergänge meistern
  • Partnerschaft und Sexualität im Alter
  • Verbunden sein und autonom bleiben

Als Fachgruppe möchten wir den Austausch zu folgenden Bereichen der Arbeit mit Paaren anregen:

  • Auseinandersetzung mit neuen Erkenntnissen aus der Paartherapie- Forschung, Gender- und Queer-Forschung, Sexualpädagogik und den Sexualwissenschaften
  • Analyse der Nützlichkeit verschiedener therapeutischer Ansätze in der Paarberatung
  • Reflexion und Diskussion aktueller Themen wie z. B. Polyamorie und möglicher Beratungsansätze
  • Auseinandersetzung mit differenzierten Unterstützungsangeboten für verschiedene Paarkonstellationen unter besonderer Berücksichtigung gleichgeschlechtlicher Paarkonstellationen
  • Beleuchtung verschiedener Arten der Prozesssteuerung
  • Auseinandersetzung mit den besonderen Bedingungen für Paarberatung in der Freiberuflichkeit

Ideen und Ziele für die Fachgruppenarbeit:

  • Die Vernetzung paar- und sexualtherapeutisch arbeitender Systemiker_innen
  • Eine Plattform im Internet (z.B. auf der DGSF- Seite passwortgeschützt) oder eine Mailingliste durch die der Austausch zu Themen der Paar- und Sexualberatung stattfinden kann
  • Eine Deutschlandkarte der Paar- und Sexualtherapeut_innen erstellen
  • Fachtage zu relevanten Themen gestalten
  • Einen Leitfaden erstellen für selbständig arbeitende systemische Paar- und Sexualtherapeut_innen

 Mirjam Faust, Lisa Frings, Markus Chmielorz, Stefan Hierholzer

 

Ansprechpartner_innen:
Mirjam Faust und Lisa Frings
E-Mail:
Weitere regionale und themenbezogene Ansprechpartner*innen innerhalb der Fachgruppe

Planungen:

  • Fachtag am Freitag, den 28. Mai 2021 in Zusammenarbeit mit der RG Bochum/östliches Ruhrgebiet:
    Out of the Box – Sex and Gender: Systemisches Arbeiten intersektional.
    Achtung: Der Fachtag goes online und wird jetzt zu „Out of the Box DAYS- digital“ Wir planen den Vortrag von Mai Anh Boger und die Podiumsdiskussion wie gehabt am 28. Mai. In den darauffolgenden fünf Tagen könnt ihr dann bei den verschiedenen Online- Workshops mitmachen. Nähere Infos folgen bald.
  • 28. Januar 2021
    Zoom-Meeting
  • 25. März 2021
    Zoom-Meeting
  • 29. Juli 2021
    Zoom-Meeting
  • 30. September 2021
    Zoom-Meeting
  • 25. November 2021
    Zoom-Meeting

Newsletter der Fachgruppe