Sie sind hier: Startseite / Aktuell / Meldungen / DGSF-Vorstand: Abschied und Neubeginn
Print

DGSF-Vorstand: Abschied und Neubeginn

Veröffentlicht: 27.09.2018, aktualisiert: 26.09.2018
Mitgliederversammlung verabschiedet Renate Zwicker-Pelzer und Elisabeth Nicolai aus dem Vorstand. Mit Tanja Kuhnert und Valeska Riedel rücken zwei bekannte Akteurinnen aus den Reihen der DGSF in die Vorstandsämter nach.
DGSF-Vorstand: Abschied und Neubeginn

Neu lm Vorstand: Tanja Kuhnert (l.) und Valeska Riedel

Nach sechs Jahren war für Renate Zwicker-Pelzer sowie Elisabeth Nicolai das Ende der zweiten "Amtszeit" im Vorstand der DGSF gekommen. Die im Vorstand verbleibenden Mitglieder Filip Caby (stv. Vorsitzender, bisher Schriftführer), Alexander Korittko (Schatzmeister) und Björn Enno Hermans (Vorsitzender) verabschiedeten die beiden im Rahmen der Mitgliederversammlung mit einer humorvollen Musikeinlage aus ihren Ämtern.

Von der Mitgliederversammlung neu in den Vorstand gewählt wurden Tanja Kuhnert, als neue Schriftführerin, sowie Valeska Riedel als weitere stellvertretende Vorsitzende. Die DGSF-Mitgliederversammlung fand am 19. September in Oldenburg statt.

Tanja Kuhnert aus Euskirchen ist Lehrende für Systemische Beratung und Therapie, arbeitet zudem als Trainerin für Institute, Akademien, Hochschulen und Organisationen und ist auch in eigener Praxis in Köln u. a. als Supervisorin tätig. Bereits seit 2011 ist sie ein aktives DGSF-Mitglied. Sie ist heute Sprecherinnen der Fachgruppe Armut - Würde - Gerechtigkeit , Mitglied im Forum Gesellschaftspolitik und nimmt darüber hinaus auch im Auftrag des Verbandes als Delegierte in der Nationalen Armutskonferenz teil.

Valeska Riedel aus Nürnberg blickt auf eine langjährige Berufserfahrung in der Schulsozialarbeit sowie in der Bezirkssozialarbeit des Allgemeinen Sozialdienstes der Stadt Nürnberg zurück. Sie ist als Lehrende tätig und bietet u. a. Lehrerfortbildungen, Inhouse-Schulungen, Vorträge und Seminare für Einrichtungen und Träger der Jugendhilfe an. Seit 2012 leitet sie das Miramis Institut für Systemische Theorie und Praxis in Nürnberg. Auch Valeska Riedel ist langjähriges, aktives Mitglied der DGSF. Von 2013 bis 2018 engagierte sie sich im Fort- und Weiterbildungsausschuss (FWA) für den Verband.

Der DGSF-Vorstand
Ehemalige Vorstandsmitglieder der DGSF


Aktuelle Meldungen RSS
21.01.2020

Aktive Mitwirkung für den Klimaschutz

Bei ihrer Mitgliederversammlung im September 2019 hat die DGSF mit großer Mehrheit beschlossen, einen Antrag auf Beitritt zur Klima-Allianz Deutschland zu stellen und damit auch als Verband für wirksamen Klimaschutz einzutreten. Jetzt folgt eine Positionierung zum Thema und weitere Aktivitäten. […]

17.01.2020

Steuerbefreiung von Bildungsleistungen

Zum Jahresbeginn wurden zahlreiche steuerliche Vorschriften geändert. Geplant waren zunächst auch umfangreiche Änderungen bei der Umsatzsteuerbefreiung für Bildungsleistungen. Diese Regelungen hätten zu neuen Rechtsunsicherheiten für soziale Einrichtungen, Weiterbildungsveranstalter und Freiberufler geführt, so DGSF-Mitglied Joachim Wenzel, der sich mit der Sachlage näher befasst hat. […]

Happy Birthday, DGSF: Video-Wettbewerb!
16.01.2020

Happy Birthday, DGSF: Video-Wettbewerb!

Der systemische Fachverband feiert in diesem Jahr sein 20-jähriges Bestehen und ruft zur Teilnahme am Video-Wettbewerb „WIN THE GOLDEN SYSSI“ auf. Die Gewinner werden auf der Jahrestagung in Heidelberg prämiert. Zudem präsentiert sich die DGSF im Jubiläumsjahr auch mit einem besonderen Logo. […]

Jubiläum: Coaching meets Research
15.01.2020

Jubiläum: Coaching meets Research

Der Internationale Coachingkongress "Coaching meets Research" feiert dieses Jahr ein Jubiläum: Vor zehn Jahren startete die Kongressreihe in Olten, Schweiz. Beim aktuellen Kongress "Coaching Essentials 1980–2050" ist die DGSF wieder Kongresspartner. […]

14.01.2020

Thesen zur Zukunft der Psychotherapie

Die Reform der Psychotherapieausbildung hat zur Folge, dass bestehende Psychologie-Bachelor- und Masterstudiengänge an die neuen Regelungen angepasst werden. Die Deutsche Gesellschaft für Psychologie und der Fakultätentag Psychologie hatten Ende Oktober 2019 Vertreterinnen und Vertreter unterschiedlicher Psychotherapie-Richtungen und Interessengruppen zu einem Symposium eingeladen, bei dem es auch um die Rolle der Verfahrensvielfalt ging. Jetzt wurden Ergebnisse als "Osnabrücker Thesen zur Zukunft der Psychotherapie" veröffentlicht. […]

Weitere Nachrichten …