Sie sind hier: Startseite / Aktuell / Meldungen / Gesellschaftliche Krisen und alle schauen zu?
Print

Gesellschaftliche Krisen und alle schauen zu?

Veröffentlicht: 02.05.2019, aktualisiert: 02.05.2019
Der diesjährige DGSF-Verbandstag "Wandel, Spaltung und Solidarisierung in der aktuellen Gesellschaft" fand am 5. April im Akademie Hotel Karlsruhe statt. Die Dokumentation der Tages steht nun online.
Gesellschaftliche Krisen und alle schauen zu?

Am Nachmittag des Verbandstages gab es vier Foren, danach acht Barcamps

"In einem Monat sind EU-Parlamentswahlen, bald Landtagswahlen in Ostdeutschland – die Luft anzuhalten macht Sinn. Akute gesellschaftliche Symptome, wie das sinkende Vertrauen in die Politik und der Zuwachs von rechtspopulistischen Parteien, die steigende Unsicherheit gegenüber dem Wandel der Arbeitswelt, fehlende Antworten auf die Klimakrise und die Lebensrealität von Geflüchteten alarmieren uns – als Therapeut*innen, Berater*innen und als Bürger*innen. Angesichts dessen entschied der DGSF-Vorstand den Verbandstag in diesem Jahr dem Thema 'Wandel, Spaltung und Solidarisierung in der aktuellen Gesellschaft' zu widmen. Initiiert und gestaltet wurde der Tag vom 'Forum Gesellschaftspolitik' (Uli Fellmeth, Judith Gutknecht, Jochen Schweitzer und Frieder Vüllers). (...)" Mit diesen Worten führt DGSF-Mitglied Marieke Born in ihren Veranstaltungsbericht "Gesellschaftliche Krisen und alle schauen zu?" ein, in dem sie u. a. in komprimierter Form die Inhalte der einzelnen Veranstaltungen wiedergibt.

Der Bericht ist in voller Länge auf den Internetseiten der DGSF zu finden und wurde im Rahmen der Dokumentation des Verbandstages 2019 veröffentlicht. Diese Dokumentation enthält neben einem weiteren Veranstaltungsbericht von Gabriele Bachem-Böse auch Informationen zu den Foren und Barcamps, einen Tagesablaufplan sowie ein Redemanuskript zum Hauptvortrag von Roman Huber. Ebenfalls dokumentiert sind DGSF-Meldungen zur Veranstaltung.

Weitere Beiträge sind in Vorbereitung und werden in Kürze verfügbar sein.

Zur Dokumentation des Verbandstages

Aktuelle Meldungen RSS
23.09.2019

Abschied und Neubeginn – DGSF-Mitgliederversammlung in Hamburg

Bei der Mitgliederversammlung am 18. September in der Katholischen Akademie Hamburg wurde Björn Enno Hermans als DGSF-Vorsitzender verabschiedet und eine neue Doppelspitze mit Anke Lingnau-Carduck und Filip Caby gewählt. […]

"Fallgeschichten"
18.09.2019

"Fallgeschichten"

In der neuesten Ausgabe 3/2019 der Fachzeitschrift KONTEXT erzählen Systemiker*innen therapeutische Fallgeschichten aus ihrer persönlichen Perspektive. Sie berichten von der Entwicklung der Beziehung, über Höhepunkte, Blockaden, Lösugen und auch darüber, wie sich der Prozess entwickelt hat. […]

Systemischer Kinderschutz – Empfehlungen der DGSF
17.09.2019

Systemischer Kinderschutz – Empfehlungen der DGSF

In einer umfangreichen Broschüre "Systemischer Kinderschutz" legt die DGSF zu ihrer am 19. September beginnenden Jahrestagung in Hamburg Empfehlungen zum systemischen Kinderschutz vor. […]

13.09.2019

Präventive Hilfen und Beratung in kritischen Lebensphasen

Um „Präventive Hilfen und Beratung in kritischen Lebensphasen“ geht es am 20. November 2019 beim Fachtag der DGSF-Fachgruppe Pflege: systemisch {pflegen – betreuen – begleiten} beraten in Kooperation mit dem ISTN Koblenz in Vallendar. Auf dem Programm stehen drei Vorträge und vier Workshops, den Abschlussvortrag wird der ehemalige Bremer Bürgermeister Henning Scherf halten. […]

Vorstandswahlen
06.09.2019

Vorstandswahlen

Bei der kommenden Mitgliederversammlung der DGSF wird der Verband einen neuen Vorstand wählen. Für alle Positionen, für die neu gewählt werden muss, werden sich Kandidatinnen oder Kandidaten zur Wahl stellen. Neue Kandidatin für das Amt der Vorsitzenden (in "Doppelspitze") ist Anke Lingnau-Carduck. […]

Weitere Nachrichten …