Sie sind hier: Startseite / Aktuell / Meldungen / KJSG vorerst vom Tisch
Print

KJSG vorerst vom Tisch

Veröffentlicht: 07.07.2017, aktualisiert: 10.07.2017
Der Bundesrat hat kurzfristig die eigentlich geplante Beratung zum Kinder- und Jugendhilfestärkungsgesetz von seiner heutigen Tagesordnung abgesetzt. Der Bundestag hatte das zustimmungspflichtige Gesetz am 29. Juni in 2./3. Lesung verabschiedet.

Die DGSF hatte noch gestern - wie andere Verbände schon zuvor - an die Ministerpräsidenten appelliert, eine "Länderöffnungsklausel", welche die Einheitlichkeit der Kinder- und Jugendhilfe untergraben würde, zu verhindern.

Paragraf 78 f Absatz 2 des Gesetzentwurfes sieht vor, dass für vorläufige Maßnahmen und Leistungen für „unbegleitete ausländische junge Menschen“ auf Landesebene besondere Rahmenverträge geschlossen werden können. Es wird den Ländern die Möglichkeit gegeben, bei jungen Geflüchteten die Kostenerstattung zu verweigern, wenn keine Rahmenverträge abgeschlossen wurden. Damit wird in Bezug auf die Leistungsvereinbarungen eine Unterscheidung zwischen jungen Menschen mit deutscher Staatsangehörigkeit und jungen Menschen mit ausländischer Staatsbürgerschaft, die ohne Eltern nach Deutschland einreisen, geschaffen. Eine solche Differenzierung von Leistungen der Jugendhilfe würde bedeuten, dass nicht mehr der individuelle Bedarf eines Jugendlichen über Hilfen entscheidet, sondern vorrangig seine Staatsbürgerschaft.

Mehr Infos: https://www.dgsf.org/…/Fa…/informationen-zur-sgb-viii-reform

Informationen des Bundesrats zur Absetzung von der Tagesordnung: www.bundesrat.de/DE/plenum/plenum-kompakt/17/959/115.html#top-115

Chronologie der Entscheidungen / Entwicklungen zur SGB-VIII-Reform auf den Internetseiten des DIJUV: kijup-sgbviii-reform.de/2017/03/22/aktuelles

Aktuelle Meldungen RSS
Wilhelm Rotthaus
18.06.2018

Wilhelm Rotthaus

Am 16. Juni wurde Wilhelm Rotthaus, Gründungsvorsitzender der DGSF, 80 Jahre alt. Rotthaus, langjähriger Ärztlicher Leiter des Fachbereichs Psychiatrie und Psychotherapie des Kindes- und Jugendalters der Rheinischen Kliniken Viersen und Autor zahlreicher Fachartikel und Fachbücher, war von 2000 bis 2007 Vorsitzender der DGSF. […]

15.06.2018

Forschungsförderung 2018 – bis 30. Juni bewerben!

Noch bis zum 30. Juni können Anträge für die diesjährige Vergaberunde der DGSF-Forschungsförderung gestellt werden. Die Fördeung pro Projekt ist auf 5.000 Euro begrenzt und soll zur Anschubfinanzierung dienen. […]

Weiteres Qualitätssiegel für "flientje"
12.06.2018

Weiteres Qualitätssiegel für "flientje"

Die familientherapeutische Einrichtung "flientje" aus Aurich, institutionelles Mitglied der DGSF und "DGSF-empfohlene Einrichtung" hat kürzlich ein weiteres Qualitätssiegel erhalten. Die Systemische Gesellschaft hat in diesem Jahr erstmals auch Einrichtungen ausgezeichnet: flientje gehört zu den ersten zwei ausgezeichneten Institutionen. […]

Praxispreis für Veronika Hermes
11.06.2018

Praxispreis für Veronika Hermes

Veronika Hermes, seit 2015 Mitglied der DGSF, ist mit dem Praxispreis der Systemischen Gesellschaft (SG) ausgezeichnet worden. Prämiert wurde ihre Praxis der Beratung und Therapie bei Erwachsenen mit geistiger Behinderung, die sie in einem Praxishandbuch dargestellt hat. […]

Systemischer Forschungspreis
08.06.2018

Systemischer Forschungspreis

Der Systemische Forschungspreis von Systemischer Gesellschaft (SG) und DGSF geht in diesem Jahr an Susanne Witte. Ausgezeichnet wird ihre Dissertation "Geschwister im Kontext von Misshandlung, Missbrauch und Vernachlässigung. Risikokonstellationen, Qualität der Geschwisterbeziehung und psychische Belastung". […]

Weitere Nachrichten …