Sie sind hier: Startseite / Aktuell / Meldungen / KJSG vorerst vom Tisch
Print

KJSG vorerst vom Tisch

Zuletzt verändert: 07.07.2017
Der Bundesrat hat kurzfristig die eigentlich geplante Beratung zum Kinder- und Jugendhilfestärkungsgesetz von seiner heutigen Tagesordnung abgesetzt. Der Bundestag hatte das zustimmungspflichtige Gesetz am 29. Juni in 2./3. Lesung verabschiedet.

Die DGSF hatte noch gestern - wie andere Verbände schon zuvor - an die Ministerpräsidenten appelliert, eine "Länderöffnungsklausel", welche die Einheitlichkeit der Kinder- und Jugendhilfe untergraben würde, zu verhindern.

Paragraf 78 f Absatz 2 des Gesetzentwurfes sieht vor, dass für vorläufige Maßnahmen und Leistungen für „unbegleitete ausländische junge Menschen“ auf Landesebene besondere Rahmenverträge geschlossen werden können. Es wird den Ländern die Möglichkeit gegeben, bei jungen Geflüchteten die Kostenerstattung zu verweigern, wenn keine Rahmenverträge abgeschlossen wurden. Damit wird in Bezug auf die Leistungsvereinbarungen eine Unterscheidung zwischen jungen Menschen mit deutscher Staatsangehörigkeit und jungen Menschen mit ausländischer Staatsbürgerschaft, die ohne Eltern nach Deutschland einreisen, geschaffen. Eine solche Differenzierung von Leistungen der Jugendhilfe würde bedeuten, dass nicht mehr der individuelle Bedarf eines Jugendlichen über Hilfen entscheidet, sondern vorrangig seine Staatsbürgerschaft.

Mehr Infos: https://www.dgsf.org/…/Fa…/informationen-zur-sgb-viii-reform

Informationen des Bundesrats zur Absetzung von der Tagesordnung: www.bundesrat.de/DE/plenum/plenum-kompakt/17/959/115.html#top-115

Chronologie der Entscheidungen / Entwicklungen zur SGB-VIII-Reform auf den Internetseiten des DIJUV: kijup-sgbviii-reform.de/2017/03/22/aktuelles

Aktuelle Meldungen RSS
Standpunkte zu "Aus- und Weiterbildung in Beratung"
19.09.2017

Standpunkte zu "Aus- und Weiterbildung in Beratung"

Die Ausgabe 3/2017 der Verbandszeitschift Kontext ist nun erschienen. Unter der Überschrift Standpunkte zu "Aus- und Weiterbildung in Beratung" gibt es sechs Fachbeiträge. Gastherausgeber ist DGSF-Mitglied Dirk Rohr. […]

Systemisch auf Rezept?
14.09.2017

Systemisch auf Rezept?

Mit den Wirkungserwartungen einer sozialrechtlichen Anerkennung systemischer Therapie befasst sich die Veranstaltung "Systemisch auf Rezept" am 25. November in Berlin, zu der DGSF und SG gemeinsam einladen. […]

08.09.2017

RTC-Online

RTC-Online heißt ein neues Angebot des Roundtable der Coachingverbände. Der RTC, in dem auch die DGSF Mitglied ist, bietet ab September ein monatliches, kostenfreies und offenes Online-Forum mit fachlicher Information und Diskussionen per Video-Konferenz. […]

07.09.2017

„Zertifizierter Mediator“

Seit 1. September dürfen Mediatorinnen und Mediatoren unter bestimmten Voraussetzungen die Bezeichnung „zertifizierter Mediator“ führen. Möglich ist dies aufgrund des Inkrafttretens der Verordnung über die Aus- und Fortbildung von zertifizierten Mediatoren (ZMediatAusbV). […]

06.09.2017

Systemische Therapie als Kassenleistung?

Das IQWiG hat seinen Abschlussbericht zum Nutzen Systemischer Psychotherapie bei Erwachsenen Ende Juli veröffentlicht. Hier sind weitere Informationen zum Bericht, Informationen zu dem weiteren Verfahren sowie ein Aufruf zur Kontaktaufnahme mit Bundestagsabgeordneten "Systemische Therapie in den Wahlkampf". […]

Weitere Nachrichten …